Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Berufe


 

Agentur für Arbeit Jobbörse Altenpflegehelfer Jobbörse Altenpfleger Jobbörse Anlagenmechaniker Jobbörse Arbeitsagentur Jobbörse Arbeitsamt Jobbörse Arzthelferin Jobbörse Augenoptiker Jobbörse Automobilkaufmann Jobbörse Bankkaufmann Jobbörse Bauzeichner Jobbörse Berufskraftfahrer Jobbörse Biologielaborant Jobbörse Bürokaufmann Jobbörse Chemielaborant Jobbörse Chemikant Jobbörse CTA Jobbörse Datenerfasser Jobbörse Einzelhandelskaufmann Jobbörse Elektroniker Jobbörse Elektroniker Automatisierungstechnik Jobbörse Elektroniker Betriebstechnik Jobbörse Elektrotechniker Jobbörse Erntehelfer Jobbörse Erzieher Jobbörse Fachinformatiker Jobbörse Fachkraft für Lagerlogistik Jobbörse Fachkraft für Schutz und Sicherheit Jobbörse Fachlagerist Jobbörse Fahrdienstleiter Jobbörse Feinwerkmechaniker Jobbörse Fliesenleger Jobbörse Flugbegleiter Jobbörse Fluglotse Jobbörse Gestalter visuelles Marketing Jobbörse Gesundheits Krankenpfleger Jobbörse Goldschmied Jobbörse Grafikdesigner Jobbörse Groß Außenhandelskaufmann Jobbörse Handelsfachwirt Jobbörse Haushaltshilfe Jobbörse Hauswirtschafterin Jobbörse Hörakustiker Jobbörse Hotelfachmann Jobbörse Immobilienkaufmann Jobbörse indeed Jobbörse Industriekauffrau Jobbörse Industriekaufmann Jobbörse Industriemechaniker Jobbörse Informatikkaufmann Jobbörse IT Systemelektroniker Jobbörse IT Systemkaufmann Jobbörse Justizfachangestellte Jobbörse Justizvollzugsbeamter Jobbörse Kauffrau Büromanagement Jobbörse Kauffrau Einzelhandel Jobbörse Kauffrau Gesundheitswesen Jobbörse Kaufmann Einzelhandel Jobbörse Kaufmann Gesundheitswesen Jobbörse Kaufmann Spedition Logistikdienstleistung Jobbörse Kellnerin Jobbörse Kinderkrankenschwester Jobbörse Kinderpflegerin Jobbörse Konstruktionsmechaniker Jobbörse Kraftfahrer Jobbörse Krankenpfleger Jobbörse Küchenhilfe Jobbörse Kurierfahrer Jobbörse Landschaftsgärtner Jobbörse Lebensmittelkontrolleur Jobbörse Logopäde Jobbörse Maler Lackierer Jobbörse Maschinen Anlagenführer Jobbörse Maurer Jobbörse Mechatroniker Jobbörse Mediengestalter Jobbörse Mediengestalter Bild Ton Jobbörse Mediengestalter Digital Print Jobbörse Medientechnologe Jobbörse Medizinische Fachangestellte Jobbörse MFA Jobbörse Minijob Jobbörse MTA Jobbörse MTLA Jobbörse Personaldienstleistungskaufmann Jobbörse Pharmakant Jobbörse PKA Jobbörse Polizist Jobbörse Produktdesigner Jobbörse PTA Jobbörse Raumausstatter Jobbörse Rechtsanwaltsfachangestellte Jobbörse Reinigungskraft Jobbörse Rettungsassistent Jobbörse Schuhmacher Jobbörse Servicekraft Jobbörse Softwareentwickler Jobbörse Sozialpädagogische Assistentin Jobbörse Sozialversicherungsfachangestellte Jobbörse Speditionskaufmann Jobbörse Staplerfahrer Jobbörse Steuerfachangestellte Jobbörse Stuckateur Jobbörse Technischer Produktdesigner Jobbörse TFA Jobbörse Tiermedizinische Fachangestellte Jobbörse Tierpfleger Jobbörse Tischler Jobbörse Uhrmacher Jobbörse Veranstaltungskaufmann Jobbörse Verfahrensmechaniker Jobbörse Verkäufer Jobbörse Vermessungstechniker Jobbörse Verwaltungsfachangestellte Jobbörse Werkzeugmechaniker Jobbörse Zahnmedizinische Fachangestellte Jobbörse Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin Jobbörse Zahntechniker Jobbörse Zerspanungsmechaniker Jobbörse ZMF Jobbörse

1. Wie geht Berufsorientierung

Ob in der Schule, nach dem Abi, im Studium oder als erwachsene Person: Die Berufsorientierung ist ein wichtiges Thema. Der passende Beruf ermöglicht viele Karrieremöglichkeiten und fördert die persönlichen Interessen und Qualitäten. Doch wie lässt sich der passende Beruf finden und wie finden Bewerber die richtigen Stellenangebote?

Jede Jobsuche beginnt mit einer persönlichen Selbsteinschätzung. Dazu gehört es, sich näher mit seinen persönlichen Interessen und Stärken auseinanderzusetzen und diese so klar wie möglich mit seinen Wunschtätigkeiten abzugleichen. Sind Sie gerne handwerklich tätig und bringen viel Fingerspitzengefühl mit, sind Sie in handwerklichen Betrieben genau richtig aufgehoben. Sind Sie hingegen kommunikativ und empathisch, sind Sie in einem sozialen Beruf gut aufgehoben.

2. Den richtigen Beruf für die persönlichen Stärken wählen

Um den für sich richtigen Beruf zu finden, spielen Fähigkeiten, Talente, Hobbys und Interessen eine große Rolle. Besonders hilfreich sind Mindmaps, mit Hilfe derer sich ein Persönlichkeitsprofil in Bezug auf die Interessen, Wünsche und Stärken erstellen lässt. Die gesamte Mindmap verschafft einen guten Überblick und ist hilfreich, um Branchen abzustecken und seinem Beruf einen Schritt näherzukommen.

Um Informationen zu sammeln, können die folgenden Fragen bei der Orientierung helfen:

  • Welche Fähigkeiten prägen Ihr Persönlichkeitsprofil?
  • Haben Sie Interessen für bestimmte Tätigkeitsfelder?
  • Welche Hobbys haben Sie?
  • Gibt es Themen, die Ihnen besonders liegen?
  • Kommunizieren Sie gerne mit anderen?
  • Helfen Sie gerne anderen Menschen?
  • Sind Sie gerne handwerklich tätig?
  • Wo sehen Sie sich beruflich in zehn Jahren?
  • Wo liegen Ihre Stärken und Schwächen?

Haben Sie alle Fragen beantwortet, sollten Sie Ihren bereits erworbenen Abschluss (Schulabschluss, Ausbildung oder Studium) in die Berufsorientierung miteinbeziehen. Sind alle Aspekte berücksichtigt, können Sie überprüfen, welche Berufe zu Ihrem Profil passen. Die Tätigkeitsinhalte jedes Berufes können mit anderen Berufen auf unserem Onlineportal miteinander verglichen werden.

3. Wie geht Berufsorientierung in der Schule?

Die Berufsorientierung wird immer wichtiger, je näher der Schulabschluss kommt. Bereits in den letzten beiden Schuljahren bekommen Sie die Möglichkeit, im Rahmen von Praktika Ihren Wunschberuf für die Ausbildung kennenzulernen. Die Praktikumszeit ermöglicht das Reinschnuppern in die Berufswelt und beleuchtet die verschiedenen Tätigkeitsfelder des jeweiligen Berufes. Über mehrere Wochen festigen Sie Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten und sammeln erste Berufserfahrungen.

In der Schule werden außerdem erste Grundsteine für die spätere Karriere gelegt. Besuche im Berufsinformationszentrum (BIZ) bieten zum Beispiel vielfältige Möglichkeiten, seinem Traumberuf näherzukommen. Anhand ansprechender und detaillierter Informationen erlernen Sie verschiedene Bewerbungstechniken und das Erstellen von Bewerbungsunterlagen und erhalten Tipps für die erfolgreiche Suche nach Stellenangeboten.

4. Berufsorientierung nach dem Abitur

Geht es um die Berufsorientierung, müssen mehrere Faktoren berücksichtigt werden. Dazu gehören mögliche Umzüge in andere Städte oder Länder sowie der Schulabschluss. Haben Sie das Abitur, stehen Ihnen weitere Karrieremöglichkeiten offen. Denn das Abitur ist gleichzeitig Ihre Hochschulzugangsberechtigung.

Viele Berufe aus unterschiedlichsten Branchen bringen ansprechende Vielseitigkeit mit. Die IT-Branche orientiert sich verstärkt an den modernen Entwicklungen und braucht für jeden Fachbereich geschulte Fachkräfte. Sei es der Informatiker, der IT-Systemelektroniker oder der Programmierer: In der IT-Branche warten spannende Berufe interessante Tätigkeiten auf Sie. Der kaufmännische Bereich bietet ebenfalls Abwechslung und zahlreiche spezifische Berufe. Mit einem Abitur werden Ihnen zum Beispiel die Türen für die Tätigkeiten als Bankkaufmann, Notarfachangestellte oder Fremdsprachenkorrespondent geöffnet. Berufe im Tourismus oder im Messe- und Veranstaltungsmanagement bieten hingegen interessante Aufgabenfelder in der Dienstleistungsbranche.

Entscheiden Sie sich nach dem Abi für ein Studium, haben Sie die Möglichkeit, als Arzt, Jurist oder im Managementbereich zu arbeiten. Die Berufsorientierung bezieht viele Branchen mit ein und schafft sogar neue Ansätze. Um seinem Beruf näherzukommen oder um seine Interessen und Fähigkeiten zu vertiefen, ist ein Auslandsaufenthalt ein guter Weg.

Mit dem Auslandsaufenthalt definieren Sie detaillierter Ihre beruflichen Ziele:

  • Möchten Sie Ihre Fremdsprachenkenntnisse vertiefen oder neue Sprachen kennenlernen?
  • Möchten Sie Ihre sozialen Kompetenzen fördern? Im Ausland haben Sie die Möglichkeit, in Kinderdörfern oder als Au Pair zu arbeiten.
  • Gibt es bereits ein Wunschunternehmen, dass im Ausland einen weiteren Unternehmenssitz hat?
  • Liegt Ihnen die medizinische Betreuung von Tieren? Auf Farmen oder als Assistent eines Veterinärs lernen Sie alles über die Tierbetreuung in unterschiedlichen Bereichen.

Für fast jede Branche bietet sich ein Auslandsaufenthalt nach dem Abitur an. Neben der Entscheidung für diesen Berufsweg fördern Sie Ihre Fähigkeiten und sozialen Kontakte. Sie lernen andere Kulturen und Strukturen kennen und bereiten sich optimal auf Ihren Karriereweg vor. Je nach Branche eröffnen sich neue und spannende Möglichkeiten.

5. Berufsorientierung im Studium

Es gibt viele Berufe, in denen ein Bachelor- oder Masterabschluss für die Karriere einen wichtigen Grundstein bietet. Bevor Sie sich für einen Studienplatz anmelden, sollten Ihre beruflichen Ziele schon klar definiert sein. Denn ein Studium dauert in Regel mehrere Jahre. Sie müssen sich Prüfungen stellen und absolvieren Praktika.

6. Berufsberatungen geben Aufschluss

Für eine Berufsorientierung gibt es viele Möglichkeiten, um sich beraten zu lassen. Bei einer Berufsberatung lernen Sie, wie Sie Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse mit verschiedenen Berufsbildern abgleichen. Anhand der Ergebnisse lassen sich Berufe ermitteln, die Ihren Interessen und schulischen Voraussetzungen entsprechen.

  • Berufsberatung beim Arbeitsamt: Die Berufsberatung beim Arbeitsamt ist eine kostenfreie Möglichkeit. Dort erhalten Sie einen persönlichen Ansprechpartner und Einzelgespräche. Nach Bedarf können Sie dort Fragen zur Arbeitssuchend-Meldung stellen. Außerdem erhalten Sie Informationen über weitere berufliche Möglichkeiten.
  • Karriereberatung: Auf dem freien Markt treffen Sie auf Karriereberater. Dies ist eine gute Möglichkeit, wenn es um eine Berufsorientierung im Studium geht. Sie erhalten vom Karriereberater passende Vorschläge für unterschiedliche Berufe und deren Tätigkeitsinhalte. Die Karriereberatung ist allerdings kostenpflichtig.

7. Praktikum: Während des Studiums im Traumberuf

Haben Sie sich bereits für ein Studium entschieden, sind unter Umständen Praktika im jeweiligen Studiengang vorgesehen. Dazu gehören beispielsweise angehende Mediziner, die für die spätere Anerkennung des Staates praktische Zeiten vorweisen müssen. Praktika dienen dem Festigen der theoretischen Kenntnisse und der persönlichen Weiterentwicklung. Nutzen Sie die Möglichkeit im Studium, um Ihr passendes Praktikum für Ihren Traumberuf zu wählen. Eine vorherige Berufsberatung kann Ihnen Aufschlüsse über mögliche Branchen und Tätigkeitsbereiche in Ihrem Traumberuf geben.

Ein freiwilliges Praktikum ist ebenso neben dem Studieren möglich. Studienzeiten sind aufgrund der vielfältigen Vorlesungen gut planbar. Als Studierender müssen Sie zum Semesterende die vorgegebene Anzahl an Vorlesungen und Klausuren geschrieben haben, um das nächste Semester zu beginnen. Es bleibt Zeit für ein freiwilliges Praktikum in Ihrem Traumberuf. Unternehmen begrüßen die Flexibilität der Studierenden und ermöglichen das Kennenlernen aller Tätigkeitsfelder im jeweiligen Beruf.

Interessante Praktikumsplätze aus vielfältigen Branchen finden Sie auf Jobbörse.de.

Wenn Sie sich für ein Praktikum entscheiden, erhalten Sie auch eine Praktikumsbeurteilung. Diese Beurteilung können Sie sich später zunutze machen, wenn es an die Bewerbungen geht. Die Erfahrungen im Praktikum beweisen Ihre Stärken und Fähigkeiten und hinterlassen bei Ihrem zukünftigen Arbeitgeber einen positiven Eindruck. Die Beurteilung ermöglicht Ihnen die ersten Schritte in Richtung Ihres Traumjobs.

Eine weitere interessante Möglichkeit ist das Studieren im Ausland. Denn gerade dort rücken fremde Sprachen, Traditionen und Menschen in den Vordergrund. Neben der persönlichen Weiterentwicklung profitieren Sie von diesen Vorteilen:

  • Fachliches Wissen erweitern: Fachgebiete und Vorgehensweisen im Ausland kennenlernen
  • Fremdsprachenkenntnisse verbessern und neue Kulturen kennenlernen: Kommunikation mit Menschen vor Ort
  • Erwerb nützlicher Soft Skills: Schlüsselkompetenzen ausbauen
  • Jobchancen verbessern: Auslandsaufenthalt im Lebenslauf der Bewerbung eintragen

Generell ist ein Perspektivwechsel eine gute Möglichkeit, um seine Selbsteinschätzung zu überdenken. Wie lange Sie sich im Ausland aufhalten, hängt von Ihren Zielen ab. Ganz besonders bietet sich für Studierende ein Erasmus-Jahr an, das finanziell gefördert wird.

8. Berufsorientierung für Erwachsene

Die Berufsorientierung für Erwachsene kann aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen empfehlenswert sein. Persönliche Gründe spielen dann eine Rolle, wenn Sie unzufrieden sind oder neue Herausforderungen suchen. Gesundheitliche Gründe können ebenfalls dazu führen, dass eine Neuorientierung notwendig wird. In diesem Fall erhalten Sie Unterstützung, um exakt die Berufe ausfindig zu machen, die für Sie infrage kommen.

Ob aus persönlichen oder gesundheitlichen Gründen: Eine Berufsberatung bei der Agentur für Arbeit beantwortet viele Ihrer Fragen. Sie erhalten persönliche Beratungstermine und einen persönlichen Ansprechpartner. Zudem können Sie gemeinsam mit Ihrem Berater Wichtiges für den weiteren beruflichen Werdegang besprechen. Eine weitere Beratungsmöglichkeit ist das Karrierecoaching. Mit einem Karrierecoaching erhalten Sie eine kompetente Beratung und hilfreiche Tipps für Ihre berufliche Neuorientierung. Eine weitere Möglichkeit ist eine Potenzialanalyse. Diese ist folgenden Fragen gewidmet: Wo liegen Ihre Stärken? Welche Interessen haben Sie?

Außerdem sind diese Frage grundlegend bei einer beruflichen Neuorientierung:

  • In welchen Tätigkeitsbereichen sind Sie gesundheitlich eingeschränkt?
  • Welche Tätigkeitsbereiche würden Ihnen gesundheitlich einen Nutzen bringen?
  • Gibt es Berufe, die Sie besonders interessieren?
  • Sind für Ihren Traumberuf ausreichend Stellen auf dem Markt vorhanden?

Finden Sie Berufe, die Ihren Bedürfnissen und beruflichen Zielen entsprechen. Nutzen Sie für den Einblick in viele Berufe unsere Jobbörse. Mit Hilfe der Eingabe von Beruf und Stadt können Sie passende Stellenangebote oder Ausbildungs- sowie Praktikumsplätze in Ihrer Nähe finden.

9. Fernstudium für berufliche Neuorientierung nutzen

Möchten Sie sich als Erwachsener beruflich neu orientieren, kann ein Fernstudium die geeignete Basis bilden. Ein Fernstudium lässt sich in den beruflichen Alltag integrieren. Denn das Lernen ist nach Feierabend und an freien Tagen möglich. Um das passende Fernstudium für Sie zu finden, sollten Sie Ihre beruflichen Ziele kennen. Möchten Sie sich generell neu orientieren oder möchten Sie Ihren derzeitigen Beruf mit Wissen erweitern und später neue Verantwortungsbereiche übernehmen? Ein Fernstudium ist abgesehen davon für diejenigen eine interessante Möglichkeit, die derzeit in keinem Beruf stehen.

Verschiedene Fernstudienakademien können Sie online finden. Bevor Sie sich für ein Studium entscheiden, ist eine klare Berufsorientierung sinnvoll. Möglich sind Fernstudiengänge an Hochschulen mit Diplom-, Master- und Bachelorabschlüssen. Die Studienzeit ist unterteilt in Fächergruppen und Studienbereiche. Wählen können Sie nach eigenen Interessen aus unterschiedlichen Themenbereichen:

  • Kunst, Musik und Design
  • Sprache und Kultur
  • Gesellschaft und Soziales
  • Mathematik
  • Natur
  • Wirtschaft und Recht
  • Medizin und Gesundheit
  • Lehramt
  • IT und Technik

Mit dem Fernstudium an einer Hochschule können Sie flexibel und berufsbegleitend lernen. Es stehen Unterlagen zur eigenständigen Bearbeitung zur Verfügung. Bei Seminaren können Sie Ihre erworbenen Kenntnisse vertiefen. Für Klausuren und Prüfungen werden Sie an die jeweilige Hochschule eingeladen. Nach erfolgreichem Studienabschluss erhalten Sie die schriftliche Anerkennung des Studienabschlusses.

Entscheiden Sie sich für ein Fernstudium an einer Fernschule, profitieren Sie von einer flexiblen Lernweise mit eigener Zeiteinteilung. Je nach gewähltem Fernstudium bearbeiten Sie eigenständig Einsendeaufgaben und erhalten diese korrigiert zurück. Nach Abschluss des Fernstudiums erhalten Sie ein Zertifikat oder ein Zeugnis.

Die Dauer der angebotenen Fernstudiengänge ist unterschiedlich und variiert zwischen den verschiedenen Abschlüssen.

10. Weiterbildungen für neue Karrieremöglichkeiten

Neben den Tätigkeitsinhalten ansprechender Berufe finden Sie bei Ihrer Recherche außerdem interessante Weiterbildungen. Die Weiterbildungsbörse beinhaltet Weiterbildungen für vielfältige Berufszweige in unterschiedlichen Städten Deutschlands. Die Berufsorientierung als Erwachsener orientiert sich überwiegend an Hauptberufen, in denen Sie von einem Beruf in einen anderen wechseln. Mit einer Weiterbildung haben Sie zudem die Möglichkeit, Zertifikate für die Teilnahme an Sprachkursen oder die Vertiefung von berufsspezifischen Kenntnissen zu erlangen. So gehen Sie auf Ihrem Karriereweg einen Schritt weiter und hinterlassen außerdem einen positiven Eindruck bei Ihrem zukünftigen Arbeitgeber.

11. Bewerbung für den Traumberuf

Ob als Schüler, Abiturient, Student oder Berufstätiger: Eine gute Bewerbung ist für den Traumberuf das A und O. Das Anschreiben enthält alle wichtigen Informationen zu Ihrer Person, Ihrem Werdegang und zu Ihren Wünschen im Beruf. Dabei sollten Sie klar formulieren, warum Sie das jeweilige Unternehmen gewählt haben und welche Voraussetzungen Sie für die Stelle mitbringen. Bei einer Bewerbung um einen Ausbildungsplatz sind Fähigkeiten und bereits erworbene Kenntnisse relevant. Möchten Sie den Beruf wechseln, sollte das Anschreiben Ihre Motivation für die neue Herausforderung begründen. In einigen Berufsgruppen dienten Motivationsschreiben den Arbeitgebern, damit diese sich einen ersten Eindruck machen können.

Ein professionelles Bewerbungsbild, ein lückenloser Lebenslauf, Zeugnisse und Zertifikate dürfen außerdem in keiner Bewerbung fehlen. Wie eine Bewerbung gestaltet und aufgebaut sein sollte, hängt maßgeblich von der Berufsgruppe und der Branche ab. Handelt es sich um einen handwerklichen Beruf, sollte Ihre Bewerbung den Fokus auf handwerkliche Fähigkeiten lenken. Möchten Sie Ihren neuen Beruf in der sozialen Branche ausüben, dürfen kreative Elemente die Bewerbungsmappe schmücken. Haben Sie Präsentationen durchgeführt oder eine Konzeption für bestimmte soziale Bereiche entwickelt? Packen Sie ein paar Ihrer besten Auszüge in die Anlage! Bei allen kreativen Berufen sollte natürlich die eigene Kreativität hervorgehoben werden. Teilen Sie dem Arbeitgeber mit, an welchen Projekten Sie beteiligt waren oder woran Sie gerade arbeiten – so wirken Sie authentisch und glaubwürdig.