Kauffrau Marketingkommunikation Jobs und Stellenangebote

Was macht eine Kauffrau für Marketingkommunikation?

Die Kauffrau für Marketingkommunikation erarbeitet ein Marketingkonzept für Kunden, die ein neues Produkt oder eine Dienstleistung auf den Markt bringen wollen. Die Marketingexpertin übernimmt dabei die Kundenberatung, die Konzepterarbeitung, die Auftragsabwicklung und die komplette Kommunikation mit dem Kunden.

Was verdient eine Kauffrau für Marketingkommunikation?

Im Schnitt verdienen erfahrene Kaufleute für Marketingkommunikation ein monatliches Gehalt zwischen 3.060 bis 3.362 Euro brutto. Berufseinsteiger starten mit einem Monatslohn von 1.600 Euro brutto pro Monat.

Welche Ausbildung benötigt eine Kauffrau für Marketingkommunikation?

Der klassische Weg in den Job führt über die dreijährige, duale Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation.

Welche Ausbildungsinhalte erlernt man als Kauffrau für Marketingkommunikation während der Ausbildung?

Der Bildungsgang der Kauffrau für Marketingkommunikation gehört zu den dualen Ausbildungen. Folglich lernen die Azubis ihren Arbeitsalltag von der praktischen und von der theoretischen Seite kennen. In der Berufsschule arbeiten sich die Azubis in die Grundlagen des Rechnungswesens sowie des Vertrags- und Urheberrechts ein. Im Ausbildungsbetrieb übernehmen die Kaufleute ihre ersten eigenen Aufgaben. Besonders wichtig ist, dass sie die Gesprächsführung mit dem Kunden und den Kollegen üben.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Jobsuche nach Kauffrau Marketingkommunikation auf Jobbörse.de ergab 1.723 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
1 2 3 4 5 nächste

Welche Aufgaben hat eine Kauffrau für Marketingkommunikation?

Eine der wichtigsten Aufgaben der Kauffrau für Marketingkommunikation ist die Kundenberatung- und Betreuung. Das schließt neben der Erläuterung des Werbeprozesses auch die Erfassung der Kundenwünsche sowie die Präsentation der erarbeiteten Vorschläge ein. Sogar die Budgetplanung fällt in ihren Tätigkeitsbereich. Daneben kümmert sich die Marketingexpertin um die Marktanalyse und Konzepterarbeitung. Sie sammelt statistische Daten zum Kauf- und Konsumverhalten, stellt Zielgruppenanalysen auf, kontrolliert die einzelnen Arbeitsschritte und erarbeitet ein Gesamtkonzept inklusive eines Werbeslogans. Sie entwickelt im Prinzip die komplette Strategie für die Vermarktung eines Produkts.

Warum sollte man Kauffrau für Marketingkommunikation werden?

Die Kauffrau für Marketingkommunikation hat viele Möglichkeiten, sich beruflich zu entfalten. Das Einsatzgebiet ist sehr groß – beispielsweise kann sie als Art-Buyerin, Kontakterin, Mediaplanerin, Merchandiserin, Social-Media-Managerin oder in der Suchmaschinenoptimierung arbeiten. Folglich brauchen gelernte Fachkräfte keine Sorge vor einer langfristigen Arbeitslosigkeit zu haben. Die Zukunftsperspektiven sind in dieser Branche gut bis sehr gut.

Wo kann man als Kauffrau für Marketingkommunikation arbeiten?

PR-, Werbe- und Eventagenturen sowie Marketingabteilungen profitieren von der Unterstützung der Kauffrau für Marketingkommunikation. In diesen Bereichen warten viele spannende Aufgabenbereiche, die Sie vor neue berufliche Herausforderungen stellen.

Wie bewerbe ich mich als Kauffrau für Marketingkommunikation?

Auch die Kauffrau für Marketingkommunikation muss sich auf Stellenangebote über den klassischen Weg bewerben. Das Erstellen eines Anschreibens und eines tabellarischen Lebenslaufs ist vor der Bewerbung unumgänglich. Fügen Sie die Kopien der Zeugnisse hinzu und schon können Sie Ihre Bewerbung abschicken.

Welche Arbeitszeiten hat eine Kauffrau für Marketingkommunikation?

Die Arbeitszeiten der Kauffrau für Marketingkommunikation variieren je nach Arbeitgeber. Teilweise arbeitet sie zwischen Montag und Freitag innerhalb der üblichen Bürozeiten, teilweise sind es Schichtdienste.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für die Kauffrau für Marketingkommunikation?

Sie wollen nach der Ausbildung direkt den nächsten Karriereschritt in Angriff nehmen? Dann suchen Sie sicher nach einer Weiterbildung, mit deren Hilfe Sie sich neue Kompetenzen aneignen können. Es lassen sich prinzipiell zwei Fortbildungsarten unterscheiden. Mithilfe einer Anpassungsweiterbildung aktualisieren und vertiefen Sie die bestehenden Kenntnisse. Für Ihre Berufsgruppe wären Seminarthemen wie Marketing, Marktbeobachtung, Verkaufsförderung und Social Media interessant. Daneben gibt es Aufstiegsweiterbildungen. Sie ebnen Ihnen den Weg in neue Aufgabenbereiche. Zwar fallen diese noch in den Bereich Marketing, die Ihnen übertragende Verantwortung übersteigt jedoch die der Kauffrau für Marketingkommunikation. Die Weiterbildung zur Betriebswirtin für Marketingkommunikation, zur geprüften Fachwirtin für Werbung sowie die zur Fachwirtin für Marketing gehören zu den beliebtesten Ihrer Branche.

Was macht eine Kauffrau für Marketingkommunikation in der Praxis?

Die Kauffrau für Marketingkommunikation berät und betreut Kunden im gesamten Werbeprozess. Sie erfasst die Kundenwünsche, präsentiert die erarbeiteten Vorschläge, kümmert sich um die Budgetplanung und stellt das Konzept auf. Dazu analysiert sie die Zielgruppe, entwirft Werbeslogans und entwickelt die Strategie. Die Rücksprache mit dem Kunden ist dabei essenziell – sowohl bezüglich der Auswahl als auch hinsichtlich der Kreation von Werbemedien.

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild