Feinwerkmechaniker Jobs

Was macht ein Feinwerkmechaniker?

Feinwerkmechaniker fertigen Bauteile für verschiedene Maschinen. Dazu gehören kleinere Geräte, zum Beispiel für den Hausgebrauch sowie Maschinen für unterschiedliche Produktionsunternehmen. Feinwerkmechaniker handeln nach Skizzen und Zeichnungen und führen ihre Arbeit mit höchster Präzision aus. Dafür stehen ihnen konventionelle Maschinen und CNC-Maschinen zur Verfügung. Sie tragen zudem Verantwortung für die Prüfung der Bauteile und übergeben diese an die Auftraggeber.

Was verdient ein Feinwerkmechaniker?

Das Gehalt von Feinwerkmechanikern hängt maßgeblich von der Tarifzugehörigkeit des Betriebes und der Branche ab. Da Feinwerkmechaniker in verschiedenen Branchen tätig sind, variieren die monatlichen Gehälter. Im Durchschnitt verdienen Feinwerkmechaniker im zwischen 1.400 Euro und 2.400 Euro brutto. In der Metall- und Elektroindustrie sind zwischen 2.700 Euro und 3.250 Euro monatliches Brutto möglich.

Welche Ausbildung benötigt ein Feinwerkmechaniker?

Für den Job als Feinwerkmechaniker ist eine Ausbildung in dualer Form vorgesehen. Dafür besuchen die Auszubildenden an verschiedenen Wochentagen die Berufsschule und erwerben praktische Kenntnisse im Ausbildungsbetrieb. Die Ausbildung dauert in der Regel dreieinhalb Jahre.

25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Jobsuche nach Feinwerkmechaniker auf Jobbörse.de ergab 981 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatum
Feinwerkmechaniker (m/w/d)

DIS AG | Leuna
Deine Aufgaben: Deine Hauptaufgabe liegt in der Einrichtung, Wartung und Reperatur von Maschinen, Geräten, Systemen und Anlagen. Zudem bist du verantwortlich für die Fertigung von verschiedenen Produkten mithilfe von Stanz-, Schnitt- und Umformtechnik.
weiterlesen Heute veröffentlicht

Ausbildung zum Feinwerkmechaniker (m/w/d) - Start 2023

T+H Metallwarenfabrik GmbH | Gerstetten
Auszubildende zum Feinwerkmechaniker (m/w/d): Start 2023: Eine umfangreiche Ausbildung in 3,5 Jahren, in denen Du alle wichtigen Prozesse der Werkzeugfertigung kennenlernst. Förderung von Fachwissen durch inner- und außerbetriebliche Kurse (z. B. Lean Management, Projektmanagement etc.); Freiräume und die Möglichkeit, sich in Projekten einzubringen und selbst zu gestalten; Theoretische Ausbildung an der Gewerblichen Berufsschule Heidenheim.
weiterlesen Heute veröffentlicht

Feinwerkmechaniker (m/w/d) Fachrichtung Formenbau

Vogel GmbH Formenbau | Ottensoos
Feinwerkmechaniker (m/w/d) Fachrichtung Formenbau; – Abteilung Endmontage –. Selbstständiges Anfertigen von Spritzgussformen; Optimieren, Warten und Reparieren von Spritzgussformen. Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Feinwerkmechaniker (m/w/d) der Fachrichtung Formenbau; idealerweise erste Berufserfahrung in der Herstellung von Spritzgusswerkzeugen.
weiterlesen Heute veröffentlicht

Werkzeugmechaniker / Feinwerkmechaniker (m/w/d)

Wilhelm GRONBACH GmbH | Wasserburg am Inn
Zur Unterstützung unseres Teams in Wasserburg am Inn suchen wir ab sofort eine (n): Werkzeugmechaniker / Feinwerkmechaniker (m/w/d): Montieren, Warten, Instandhalten und Ändern von Stanz-, Umform-, Folgeverbund- und Spritzgusswerkzeugen, sowie Vorrichtungen; Herstellen von Serienreife bei Neuwerkzeugen sowie Optimieren bei Serienwerkzeugen; Herstellen und Bearbeiten von hochgenauen Einzelteilen auf modernen CNC-Maschinen, aber auch im manuellen Bereich.
weiterlesen Heute veröffentlicht

Ausbildungsplatz Feinwerkmechaniker*in – Fachrichtung Feinmechanik - zum 1. September 2023

Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI | Freiburg im Breisgau
Als Feinwerkmechaniker*in kannst du deine Leidenschaft fürs Werkzeug voll ausleben. Wenn dir Mathe und Physik keine Probleme bereitet haben, bist du die/der Richtige für unseren Ausbildungsberuf Feinwerkmechaniker/-in. Du lernst unterschiedliche Werk- und Hilfsstoffe kennen, bearbeiten und zu unterscheiden.
weiterlesen Heute veröffentlicht

(Kfz-) Mechatroniker / Land- und Baumaschinenmechaniker / Feinwerkmechaniker (m/w/d)

Klaas Service- und Vertriebs GmbH | Kirchheimbolanden, Weisendorf, Grevenbroich
Kfz- Mechatroniker / Land- und Baumaschinenmechaniker / Feinwerkmechaniker (m/w/d): Ort: 41515 Grevenbroich (bei Düsseldorf und Mönchengladbach); 67292 Kirchheimbolanden (zwischen Mainz und Kaiserslautern); 91085 Weisendorf (bei Nürnberg, zwischen Erlangen, Herzogenaurach und Höchstadt gelegen).
weiterlesen Heute veröffentlicht

Feinwerkmechaniker in Festanstellung (m/w/d)

MSI GmbH | Veitsbronn
Die MSI GmbH vertreibt seit über 30 Jahren hochwertige Maschinenbaukomponenten und fertigt aus Aluminiumprofilen individuelle, kundenorientierte Systemlösungen wie Arbeitsplätze, Schutzeinrichtungen, uvm. Als familiengeführtes Unternehmen suchen wir für unser kleines, schlagkräftiges Team Kolleg*innen, die uns bei der Fertigung und im Lager tatkräftig mit Einsatz und eigenen Ideen unterstützen.
weiterlesen Heute veröffentlicht

Ausbildung zum*zur Feinwerkmechaniker*in 2023

Fraunhofer-Institut für Mikrotechnik und Mikrosysteme IMM | Mainz
Hier kommen unsere Feinwerkmechaniker*innen ins Spiel. Du fertigst für die Wissenschaftler*innen der Fraunhofer-Gesellschaft individuelle Werkstücke, Apparaturen und Geräteteile an. In 3,5 Jahren machen wir dich rundum fit in Bearbeitungstechniken wie Fügen, Spanen, Drehen und Fräsen.
weiterlesen Heute veröffentlicht

Feinwerkmechaniker (gn*) Fachrichtung Feinmechanik

Universitätsklinikum Münster | Münster
Feinwerkmechaniker (gn*) Fachrichtung Feinmechanik. in Vollzeit mit 38,5 Wochenstunden; Vergütung je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung nach TV-L; Kennziffer: 6902 – *gn=geschlechtsneutral. Die Fein- und Elektromechanischen Forschungswerkstätten der Medizinischen Fakultät stehen neben der Fakultät selbst allen Einrichtungen des UKM sowie externen Auftraggebern zur Verfügung.
weiterlesen Heute veröffentlicht

Ausbildungsplatz zum 1. September 2023 Feinwerkmechaniker*in – Fachrichtung Feinmechanik M/W/D

Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI | Freiburg im Breisgau
Jetzt bewerben; Ort: Freiburg AUSBILDUNGSPLATZ zum 1. September 2023 Feinwerkmechaniker*in – Fachrichtung Feinmechanik Die Fraunhofer-Gesellschaft () betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung.
weiterlesen Heute veröffentlicht

FEINWERKMECHANIKER ODER WERKZEUGMACHER (M/W/D)

Krautzberger GmbH | Eltville am Rhein
FEINWERKMECHANIKER ODER WERKZEUGMACHER (M/W/D); IHRE AUFGABEN: Nach erfolgreicher Einarbeitung fertigen und montieren Sie Einzelgeräte und Muster unter Verwendung aller gängigen Fertigungsverfahren wie Zerspanen, Kaltumformen, Kleben. Weiterhin sind Sie für die Prüfung der Bauteile, Abschlusstests und Qualitätssicherung der Produkte zuständig.
weiterlesen Heute veröffentlicht

Feinwerkmechaniker / Werkzeugmacher (m/w/d) Fachrichtung Stanz- und Umformtechnik

Hohner Musikinstrumente GmbH | Trossingen
Feinwerkmechaniker / Werkzeugmacher (m/w/d) Fachrichtung Stanz- und Umformtechnik. WERDE TEIL DES HOHNER-SOUNDS. Seit über 160 Jahren hat Hohner unzähligen Menschen auf der ganzen Welt die Tür zur Welt der Musik geöffnet. Unsere Stimmzungeninstrumente haben Musikgeschichte geschrieben und die Entwicklung von Blues, Folk und Jazz entscheidend geprägt.
weiterlesen Heute veröffentlicht

Werkzeugmacher / Feinwerkmechaniker / Zerspanungsmechaniker für Baugruppen- und (Fein-) Werkzeugmontage (m/w/d)

Finetech GmbH & Co. KG | Berlin
Werkzeugmacher / Feinwerkmechaniker / Zerspanungsmechaniker für Baugruppen und (Fein-) Werkzeugmontage (m/w/d): Boxberger Straße 14, 12681 Berlin. in Vollzeit / Teilzeit. Für unseren Standort Berlin suchen wir Dich ab sofort als Werkzeugmacher / Feinwerkmechaniker / Zerspanungsmechaniker für Baugruppen und (Fein-) Werkzeugmontage (m/w/d).
weiterlesen Heute veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Welche Ausbildungsinhalte erlernt man als Feinwerkmechaniker während der Ausbildung?

Die Ausbildung zum Feinwerkmechaniker bezieht verschiedene Schwerpunkte mit ein. Dazu gehören alle Kenntnisse über den Maschinen- und Werkzeugbau sowie über die Feinmechanik und Zerspanungstechnik. Auszubildende erhalten in der Berufsschule detaillierte Kenntnisse aus jedem Bereich und können diese im Ausbildungsbetrieb praktisch anwenden. Die Auswahl des passenden Verfahrens und der Werkzeuge sind wie die Bedienung von Maschinen und das Beheben von Fehlern und Qualitätsmängeln weitere Inhalte in der Ausbildung. Da Feinwerkmechaniker außerdem Maschinenteile selbst produzieren, sind zudem der Ein- sowie Ausbau von Bauteilen Bestandteile des Lehrplans.

Welche Aufgaben hat ein Feinwerkmechaniker?

Feinwerkmechaniker fertigen Bauteile für Maschinen und Geräte. Dabei berücksichtigen sie Skizzen und Zeichnungen und fertigen nach Maß. Präzision spielt im Beruf des Feinwerkmechanikers eine große Rolle, da die Bauteile anschließend in verschiedene Maschinen montiert werden. Für ihre Arbeit nutzen Feinwerkmechaniker computergesteuerte Maschinen und Werkzeuge. Darüber hinaus planen sie Arbeitsabläufe, übernehmen die Einrichtung von Werkzeugmaschinen und bearbeiten Metalle. Die Wartung und Reparatur von feinmechanischen Geräten gehören ebenso zu den Aufgaben von Feinwerkmechanikern.

Warum sollte man Feinwerkmechaniker werden?

Als Feinwerkmechaniker ist handwerkliches Geschick gefragt. Ob kleine oder große Bauteile, jedes hergestellte Produkt dient der Weiterverarbeitung. Zudem treffen Feinwerkmechaniker auf eine abwechslungsreiche Tätigkeit. Sie müssen immer neue Pläne erstellen und Zeichnungen der Auftraggeber umsetzen. Kurz gesagt: Wer präzise und handwerklich tätig sein möchte, wird im Beruf Feinwerkmechaniker eine Herausforderung finden.

Wo kann man als Feinwerkmechaniker arbeiten?

Feinwerkmechaniker sind in unterschiedlichen Branchen zu finden. Üblicherweise arbeiten sie in Betrieben der Feinmechanik und Optik, des Maschinenbaus und Werkzeugbaus oder der Automatisierungstechnik.

Wie bewerbe ich mich als Feinwerkmechaniker?

Zu einer serösen Bewerbung gehören Anschreiben, Lebenslauf, Zertifikate und Bewerbungsbild. Ob diese schriftlich oder per Mail erfolgen sollte, hängt von den Unternehmen ab. Üblicherweise gibt es eine Personalabteilung, die vorab telefonisch nach einer Kontaktadresse (Mail oder Post) gefragt werden kann. Da Feinwerkmechaniker in unterschiedlichen Branchen zu finden sind, sollten – falls vorhanden – bereits erworbene Kenntnisse aus der gewünschten Branche im Anschreiben nicht fehlen.

Welche Arbeitszeiten hat ein Feinwerkmechaniker?

Feinwerkmechaniker arbeiten nach Skizzen und Zeichnungen der Auftraggeber. Diese sind für Rückfragen in der Regel tagsüber erreichbar, sodass sich die Arbeitszeit von Feinwerkmechanikern über diese Zeit erstreckt. Dennoch gibt es Produktionsbetriebe, die im Schichtdienst von Montag bis Sonntag tätig sind.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für den Feinwerkmechaniker?

Wie in jedem Geschäftsfeld sollten erworbene Kenntnisse auch im Beruf des Feinwerkmechanikers gefestigt werden. Mit Anpassungsweiterbildungen können Arbeitnehmer berufsspezifische Lücken schließen und Kenntnisse an die neuesten Entwicklungen anpassen:

  • Feinwerktechnik
  • Werkzeugbau
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Spanende Metallverformung
  • NC- und CNC-Technik
  • Elektrische Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Qualitätsprüfung
  • Qualitätstechnik
  • Schweiß-, Füge- und Trenntechniken

Wer als Feinwerkmechaniker beruflich vorankommen möchte, kann Aufstiegsweiterbildungen wahrnehmen. Diese eignen sich für neue Verantwortungsbereiche sowie Führungspositionen. Beliebt sind beispielsweise die Prüfungen zum Feinwerkmechanikermeister oder zum Techniker in der Fachrichtung Feinwerktechnik. Mit einem Studium des Fachs Mikrotechnik können Sie zusätzlich die Karriere ankurbeln.

Was macht ein Feinwerkmechaniker in der Praxis?

Feinwerkmechaniker fertigen Bauteile der Schnitt-, Stanz- und Umformtechnik. Je nach Branche unterscheidet sich die Fertigung, sodass sich Feinwerkmechaniker ebenso der Vorrichtungs- und Formenbautechnik widmen. Das Berufsbild ist abwechslungsreich und erfordert präzises Arbeiten. Feinwerkmechaniker nutzen dafür moderne Maschinen und produzieren für unterschiedliche Anwendungsbereiche. Mithilfe von unterschiedlichen Techniken sind Feinwerkmechaniker in der Lage, maßstabgetreue Bauteile zu fertigen. Dafür haben sie geeignete Maschinen und Werkzeuge zur Auswahl, wie Drehmeißeln, Fräs- und Bohrmaschinen sowie verschiedene Prüfmittel.

Um mit Präzision Bauteile fertigen zu können, setzen Feinwerkmechaniker auf Zeichnungen und Skizzen. Dafür brauchen sie räumliches Denkvermögen und Kenntnisse in Geometrie und Physik.

Arbeiten Feinwerkmechaniker im Maschinenbau, übernehmen sie zur Fertigung von Bauteilen die Wartung und Reparatur von Maschinen und Anlagen. Im Werkzeugbau produzieren Feinwerkmechaniker Umform- und Bearbeitungswerkzeuge sowie Druck-, Blas- und Spritzgussformen. Sind Feinwerkmechaniker in der Zerspanungstechnik tätig, fertigen sie Stücke aus unterschiedlichen Werkstoffen für den Werkzeug-, Maschinen- und Anlagenbau.

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild