Kauffrau Büromanagement Jobs und Stellenangebote

Was macht eine Kauffrau für Büromanagement?

Kaufleute für Büromanagement übernehmen im Berufsleben die Organisation und Bearbeitung von bürowirtschaftlichen Aufgaben. Sie gelten als Experten hinsichtlich kaufmännischer Angelegenheiten und kennen sich bestens aus in den Bereichen Auftragsbearbeitung, Beschaffung, Rechnungswesen, Marketing und Personalverwaltung.

Was verdient eine Kauffrau für Büromanagement?

Das durchschnittliche Monatseinkommen einer erfahrenen Kauffrau für Büromanagement liegt zwischen 3.060 und 3.362 Euro brutto im Monat.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Jobsuche nach Kauffrau Büromanagement auf Jobbörse.de ergab 10.480 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
Büromanagement (m/w)

Büromanagement (m/w) gesucht von STAIGER Nutzfahrzeuge GmbH in Karlsdorf-Neuthard, Baden-Württemberg.
weiterlesen Heute veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Welche Ausbildung benötigt eine Kauffrau für Büromanagement?

Der klassische Weg der Kauffrau für Büromanagement verläuft über die gleichnamige, duale Ausbildung. Darüber hinaus haben aber auch Berufsanwärter mit ähnlichen Abschlüssen gute Chancen, sich im Job zu behaupten. Zu den gängigsten Qualifikationen neben dem Abschluss der Kauffrau für Büromanagement gehören das Zeugnis der Bürokauffrau, der Fachangestellten für Bürokommunikation oder der kaufmännischen Wirtschaftsassistentin.

Welche Ausbildungsinhalte erlernt man als Kauffrau für Büromanagement während der Ausbildung?

Die Ausbildung bereitet die Lehrlinge sowohl praktisch als auch theoretisch auf den Beruf der Kauffrau für Büromanagement vor. Das schließt zum Beispiel Themen ein wie die richtige Auswahl und die Anwendung von betrieblichen Kommunikationssystemen, den effizienten Umgang mit Textverarbeitungssystemen oder die fachgerechte Recherche und Beurteilung von Informationen. Daneben lernen die Auszubildenden, wie sie die Post bearbeiten, wie Angebote eingeholt und verglichen und beispielsweise Dienstreiseanträge exakt vorbereitet werden. Auch Themen wie die Rechte und Pflichten während der Ausbildung oder die Organisation eines Ausbildungsbetriebs sind wichtige Aspekte, die der Auszubildenden schon während der Lehrzeit von Nutzen sein können.

Welche Aufgaben hat eine Kauffrau für Büromanagement?

Als Kauffrau für Büromanagement sind Sie Expertin in Sachen Organisation und Verwaltung. Kaufmännische Tätigkeiten wie das Managen des gesamten Schriftverkehrs eines Unternehmens, der Entwurf von Präsentationen, die Beschaffung von Büromaterial oder die Planung respektive Überwachung von Terminen und Fristen sind für Sie ein Kinderspiel. Das heißt nicht, dass es in Ihrem Job nicht schon mal stressig werden kann. Wer morgens jedoch gern zur Arbeit geht, dem machen auch solche Tage wenig aus. Gern kümmern Sie sich darum, dass bei Teamsitzungen keiner die Uhrzeit verpasst, Ihr Vorgesetzter alle Unterlagen für die Dienstreise zusammen hat und der Kunde seine Rechnung auch pünktlich erhält. In diesem Zusammenhang kümmern Sie sich auch um die Kontrolle der Zahlungseingänge.

Warum sollte man Kauffrau für Büromanagement werden?

Mit der Neuauflage des Berufsbildes hat sich einer der größten Bereiche des dualen Berufsausbildungssystems modernisiert. Viele Anpassungen an morderne Entwicklungen wurden vorgenommen, sodass eine gelernte Kauffrau für Büromanagement gute Chancen auf einen Arbeitsplatz hat. Zudem besitzt beinahe jedes deutsche Unternehmen ein Büro, das von einer gelernten Fachkraft gemanagt werden will.

Wo kann man als Kauffrau für Büromanagement arbeiten?

Langeweile im Berufsleben – davor brauchen Kaufleute für Büromanagement keine Sorge haben. Viel zu viele Einsatzorte warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Job im Bereich:

  • Vertrieb
  • Marketing
  • Einkauf
  • Personal
  • Logistik
  • Produktion
  • Finanzwesen
  • Gesundheitswesen
  • Verwaltung
  • Versicherungen
  • Öffentlicher Dienst

Gibt Ihnen Ihr aktueller Arbeitgeber wenig Aussicht auf berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, sollten Sie unbedingt über einen Wechsel des Unternehmens nachdenken. Niemand hat etwas davon, wenn Sie unglücklich zur Arbeit gehen oder im schlimmsten Fall noch demotiviert Ihre Aufgaben verrichten und Fehler machen. Nutzen Sie also Ihre Chancen und halten Sie die Augen offen nach interessanten Stellenangeboten.

Wie bewerbe ich mich als Kauffrau für Büromanagement?

Am besten klappt es mit der Bewerbung, wenn Sie alle berufsrelevanten Informationen zusammensuchen und ihnen ein freundliches Anschreiben sowie den Lebenslauf beifügen. Welche Form der Bewerbung vom potenziellen Arbeitgeber bevorzugt wird, finden Sie in der Regel in der Annonce ausgeschrieben. Schriftlich, per E-Mail, per Anruf oder persönlicher Vorstellung – alles ist möglich. Achten Sie darauf, dass:

  • keine Rechtschreibfehler existieren
  • das Bewerbungsfoto professionell wirkt
  • das Anschreiben Ihr Interesse am Unternehmen erkennen lässt
  • Kopien sauber und in hoher Qualität ausgedruckt oder eingescannt sind

Welche Arbeitszeiten hat eine Kauffrau für Büromanagement (m/w/x)?

Der Berufsalltag von Kaufleuten für Büromanagement beginnt in der Regel am Montag und endet am Freitag. Schichtdienste und Wochenendarbeit sind nicht die Regel. Überstunden können an manchen Tagen vorkommen.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für die Kauffrau für Büromanagement (m/w/x)?

Um die Karriereleiter weiter hinaufzusteigen, eignet es sich, an Weiterbildungen teilzunehmen. Schon regelmäßige Seminarbesuche zu Themen wie Korrespondenz, Büro und Sekretariat, Bürokommunikation und -technik oder Projektmanagementprogramme helfen Ihnen, Schritt für Schritt mehr Aufgaben zu übernehmen, und erhöhen die Chance auf ein attraktives Gehalt. Noch besser stehen die Aussichten, wenn Sie sich einer der langfristigeren Fortbildungen widmen. Aufbauend auf der Ausbildung der Kauffrau für Büromanagement ist zum Beispiel die Qualifikation zur Betriebswirtin oder zur Fachwirtin mit dem Schwerpunkt Verwaltung interessant.

Was macht eine Kauffrau für Büromanagement in der Praxis?

Kaufleute für Büromanagement arbeiten überwiegend in Büros. Hier stehen sie vor unterschiedlichsten bürowirtschaftlichen Aufgaben, die sie mithilfe von Computern und branchenspezifischer Software problemlos erledigen. Zu Ihren Hauptaufgaben zählen dabei:

  • die Buchführung
  • die Erstellung von Statistiken
  • das Schreiben geschäftlicher Texte und Briefe
  • das Führen von Telefonaten
  • die Beantwortung von E-Mails
  • die Planung von Dienstreisen, Veranstaltungen, Kundenterminen, Besprechungen und Ähnlichem

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild