Baggerfahrer Jobs und Stellenangebote

Was macht ein Baggerfahrer?

Im Job als Baggerfahrer geht es um das Ausführen von Erdbewegungsarbeiten mit einem Hydraulikbagger und dessen Baggerschaufeln. Neben dieser Hauptaufgabe übernimmt der Baggerfahrer den Transport, die Bedienung und das Warten der Baggergeräte.

Was verdient ein Baggerfahrer?

Das Gehalt des Baggerfahrers richtet sich maßgeblich nach dem jeweiligen Sitz des Unternehmens und deren Größe. In Deutschland schwankt der monatliche Verdienst zwischen 1.495 und 6.300 Euro brutto. Dennoch liegt der bundesweite Durchschnitt bei etwa 2.800 Euro brutto im Monat.

Welche Ausbildung benötigt ein Baggerfahrer?

Bei der Ausbildung zum Baggerfahrer handelt es sich um eine Erdbaumaschinenführer- Ausbildung der BG Bau (Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft). Theoretische sowie praktische Kenntnisse werden in einem Basiskurs vermittelt. Nach der bestandenen Abschlussprüfung erhalten Sie den anerkannten Fahrausweis für Erdbaumaschinenführer.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Jobsuche nach Baggerfahrer auf Jobbörse.de ergab 330 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
1 2 3 4 5 nächste

Welche Ausbildungsinhalte erlernt man als Baggerfahrer während der Ausbildung?

Die Ausbildungsinhalte im Lehrgang als Baggerfahrer beziehen sich auf alle berufsspezifischen Themen, zu denen allgemeine Sicherheitsvorkehrungen, das Arbeiten mit Erdbaumaschinen und das Befördern von Personen gehört. Der Auszubildende lernt den Umgang mit diesen Maschinen, deren Wartung und die Pflege. Bei den praktischen Ausbildungsinhalten ist der Auszubildende zum Baggerfahrer aktiv auf einer Baustelle beteiligt. Dort warten spannende Themen wie die Unterweisung und die Bedienung der Maschinen sowie die tägliche Einsatzprüfung und Sichtkontrolle.

Welche Aufgaben hat ein Baggerfahrer?

Der Baggerfahrer ist auf Baustellen tätig. Aufgrund seines Aufgabenfeldes wird er auch Baggerführer genannt. Er bedient Hydraulikbagger, fährt diese auf der Baustelle zum Einsatzort und hebt mit dessen Schaufel Erde an. Die Baggerschaufel entleert er an der gewünschten Stelle oder in einem Container. Neben allen Erdbewegungsarbeiten transportiert er Hydraulikbagger zur Baustelle und stimmt das Baufahrzeug mit den örtlichen Gegebenheiten ab. Die Wartung, Pflege und Reparatur sind weitere Aufgabenfelder des Baggerfahrers.

Warum sollte man Baggerfahrer werden?

Als Baggerfahrer treffen Sie auf unterschiedliche Gegebenheiten an Baustellen. Sie arbeiten überwiegend an der frischen Luft und führen Ihre Arbeit im Team aus. Die Tätigkeitsfelder gestalten sich besonders vielfältig. Von der Vorbereitung der Bauarbeiten über die Bedienung des Baggers bis hin zur Instandhaltung ist der Baggerfahrer an zahlreichen Prozessen beteiligt.

Wo kann man als Baggerfahrer arbeiten?

Der Baggerfahrer ist überwiegend in der Bauwirtschaft zu finden. Zur Bauwirtschaft gehören der Tief- und Hochbau, der Straßenbau und der Wasserbau. Zudem arbeitet er im Garten- und Landschaftsbau sowie in der Gewinnung von Steinen und Erden.

Wie bewerbe ich mich als Baggerfahrer?

Grundsätzlich sind Baggerfahrer in jeder Branche zu finden, in der Erdbewegungsarbeiten eine zentrale Rolle spielen. Eine Bewerbung in einem Bauunternehmen ist dabei die übliche Vorgehensweise. Im Anschreiben sollten Sie Ihre bereits gesammelten Berufserfahrungen in der Baubranche benennen. Für Ihre potenziellen Arbeitgeber sind der Baggerführerschein oder ähnliche Zertifikate für das Führen von Baumaschinen wichtig. Daneben sollte die Bewerbung einen lückenlosen Lebenslauf und ein seriöses Foto von Ihnen enthalten.

Welche Arbeitszeiten hat ein Baggerfahrer?

An Baustellen kommen unter Umständen verschiedene Berufszweige zusammen, um gemeinsam Bauprojekte durchzuführen. Gebaut wird regulär tagsüber, in der Zeit zwischen 7 und 18 Uhr. Auf spezielleren Baustellen wie zum Beispiel an einer Autobahn sind Sonderregelungen möglich, sodass der Baggerfahrer seine Tätigkeit nachts auch ausübt.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für den Baggerfahrer?

Wissen zu vertiefen und zu erweitern, ist für den Baggerfahrer wichtig. Denn Bagger und Baumaschinen entwickeln sich stetig weiter. Mit einer Anpassungsweiterbildung in den Bereichen Bagger- und Baumaschinenführung, Wartung, Instandhaltung und Baumaschinentechnik lernt der Baggerfahrer Wissenswertes über die neuesten Entwicklungen.

Als Baggerfahrer können Sie eine Führungsposition erlangen oder anderweitig neue Verantwortungsbereiche übernehmen. Eine Aufstiegsweiterbildung zum Baumaschinenmeister oder zum Techniker für Maschinentechnik sowie ein grundständiges Studium, zum Beispiel Bauingenieurwesen oder Maschinenbau, sind dafür eine gute Möglichkeit.

Was macht ein Baggerfahrer in der Praxis?

Im Job als Baggerfahrer treffen Sie auf eine vielseitige Tätigkeit. Bevor der Baggerfahrer mit Erdbewegungsarbeiten beginnt, transportiert er den Bagger sicher zur Baustelle. Je nach Gegebenheiten und Auftrag gehört es zu seiner Aufgabe, den geeigneten Bagger auszuwählen. Auf der Baustelle prüft er dessen Funktionalität und stimmt den Bagger auf die Erdbewegungsarbeiten ab. Mit der Baggerschaufel hebt er Erde oder Steine aus und transportiert diese zur geeigneten Stelle. Nach Bedarf füllt er mit der Baggerschaufel Baugruben mit Erde oder Steinen.

Neben der Bedienung des Hydraulikbaggers ist der Baggerfahrer für die Wartung und Instandhaltung verantwortlich. Fallen ihm große Mängel auf, veranlasst er Reparaturen. Bei kleineren Mängeln übernimmt er selbst die Reparatur am Bagger.

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild