Kauffrau Gesundheitswesen Gehalt und Verdienstmöglichkeiten

Was verdient eine ausgelernte Kauffrau im Gesundheitswesen?

Zum Zeitpunkt des Berufseinstiegs verdienen Kaufleute im Gesundheitswesen durchschnittlich 2.400 Euro brutto im Monat.

Welche Verdienstmöglichkeiten hat eine Kauffrau im Gesundheitswesen langfristig?

Je mehr Berufserfahrung eine Kauffrau im Gesundheitswesen besitzt, desto mehr Geld landet am Ende des Monats auf ihrem Konto. Sind Sie selbst auch schon etwas länger in diesem Job tätig, sollte Ihr Gehalt zwischen 2.749 und 3.046 Euro brutto im Monat liegen.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Jobsuche nach Kauffrau Gesundheitswesen auf Jobbörse.de ergab 812 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
1 2 3 4 5 nächste

Was verdient eine Auszubildende zur Kauffrau im Gesundheitswesen während der Ausbildung?

Absolviert eine Auszubildende ihre Lehre bei der Krankenkasse, staffelt sich das Ausbildungsgehalt im Schnitt folgendermaßen:

  1. Ausbildungsjahr: 1.035 bis 1.092 Euro brutto im Monat
  2. Ausbildungsjahr: 1.120 bis 1.175 Euro brutto im Monat
  3. Ausbildungsjahr: 1.215 bis 1.253 Euro brutto im Monat

Die Branche bestimmt die Einkommenshöhe. Zudem haben die Betriebsgröße und die Erfahrung der Auszubildenden einen starken Einfluss auf das Ausbildungsgehalt.

Wie kann ich mehr Gehalt als Kauffrau im Gesundheitswesen bekommen?

Am besten gelingt der Aufstieg auf der Karriere- und Gehaltsleiter, wenn Sie an einschlägigen Weiterbildungen teilnehmen. Spezialisiertes Wissen macht Sie zu etwas Besonderem. Je größer Ihr Wissensstand ist, desto mehr Aufgaben können Sie übernehmen. In der Regel geht damit die Übernahme von mehr Verantwortung einher – und das ist wiederum der Schlüssel zum größeren Gehaltscheck.

Stehen all diese Ziele auch auf Ihrem beruflichen Wunschzettel, dann sollten Sie sich unbedingt die folgenden Zusatzqualifikationen ansehen – sie bauen alle auf der Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen auf:

  • Weiterbildung zum Betriebswirt – Fachbereich Management und Gesundheitswesen
  • Weiterbildung zum Qualitätsbeauftragten – Fachbereich Gesundheits- und Sozialwesen
  • Studium – Fachrichtung Betriebswirtschaftslehre, Gesundheitswissenschaften oder Versicherungsbetriebswirtschaft

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild