Immobilienkaufmann Aufgaben und Tätigkeiten

Welche Aufgaben und Tätigkeiten hat ein Immobilienkaufmann?

Immobilienkaufleute sind die Experten für den Verkauf und die Vermietung von Wohnungen, Häusern und Grundstücken. In ihrem Berufsalltag planen und betreuen sie Neubau-, Sanierungs- oder Modernisierungsprojekte, kümmern sich um die Aufstellung von Finanzierungsplänen und bereiten Mietverträge unterschriftsreif vor. Auch die Erstellung der Betriebskostenabrechnung fällt in ihren möglichen Aufgabenbereich.

Welche Aufgaben und Tätigkeiten hat ein Immobilienkaufmann im Einzelnen?

Immobilienkaufleute sind wahre Verkaufstalente. Es gehört zu ihren Aufgaben, auf die Vorzüge einer Wohnung hinzuweisen oder die attraktive Lage eines Grundstücks anzupreisen. Schon in der Ausbildung lernen sie, Besichtigungen sicher durchzuführen, Kunden von Miet- und Kaufobjekten zu überzeugen und Verhandlungen erfolgreich zu führen. Außerdem sind Sie geübt darin, Neubau-, Sanierungs- und Modernisierungsprojekte zu planen und zu betreuen. Ist ein Objekt verkauft oder vermietet, kümmern sich Immobilienkaufleute um das Aufsetzen der Verträge und geben Kunden Auskünfte zu eventuellen Bauvorhaben. Außerdem beraten sie Käufer hinsichtlich ihrer Finanzierungsmöglichkeiten.

Präsentiert der Immobilienverkäufer nicht gerade irgendjemandem ein zu vermietendes Objekt, bereitet er vielleicht eine Eigentümerversammlung vor. So ist er teilweise nämlich auch nach der Übergabe für das Gebäudemanagement zuständig. Das schließt unter anderem die Instandhaltung von Wohnräumen und Gartenanlagen ein, die Entgegennahme von Beschwerden und die Erstellung von Betriebskostenabrechnungen.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Jobsuche nach Immobilienkaufmann auf Jobbörse.de ergab 1.837 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
1 2 3 4 5 nächste

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild