Praktikum Immobilienkaufmann Praktikumsplätze

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte ein Praktikant als Immobilienkaufmann mitbringen?

Am schnellsten klappt es mit der Zusage zum Praktikum, wenn Sie ein gutes zwischenmenschliches Gespür und eine kommunikative Begabung besitzen. Ein offenes, freundliches Wesen kann dabei helfen, Kunden und Käufer schneller zu überzeugen. Vielleicht durften Sie sogar schon einmal Ihr Beratungstalent und kaufmännisches Geschick unter Beweis stellen – heben Sie diese Situationen des Alltags unbedingt in Ihrem Bewerbungsanschreiben hervor. Das zeigt dem potenziellen Vorgesetzten, dass Sie wissen, worauf es im Job ankommt.

Wo kann man als Immobilienkaufmann ein Praktikum machen?

Immobilienkaufmänner und -frauen arbeiten in Gebäudeverwaltungen, bei Bausparkassen oder in den Immobilienabteilungen von Kreditinstituten und Industriebetrieben. Hier sollte es Ihnen nicht sonderlich schwerfallen, einen geeigneten Praktikumsplatz zu finden.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Praktikum»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Suche nach Praktikumsplätzen nach Immobilienkaufmann auf Jobbörse.de ergab 2 aktuelle Praktika:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos

Was verdient ein Immobilienkaufmann als Praktikant?

Im Praktikum verdienen viele kein Geld. Das viel größere Interesse liegt auf der Berufserfahrung, die Sie aus einem Praktikum mitnehmen können. Manche Betriebe zahlen jedoch immerhin eine kleine Aufwandsentschädigung. Je nach Länge des Praktikums können Sie eventuell auch finanzielle Unterstützung in Form von Stipendien in Anspruch nehmen.

Warum ist ein Praktikum als Immobilienkaufmann sinnvoll?

Mit einem Praktikumszeugnis in der Tasche haben Sie gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz als Immobilienkaufmann. Berufserfahrung ist bei Ausbildern nämlich gern gesehen. Wollen Sie vor der Unterschrift eines Ausbildungsvertrages Ihre zukünftigen Kollegen kennenlernen, könnte Ihnen das Praktikum auch dabei weiterhelfen. Die meisten Unternehmen bieten ihren Bewerbern im Vorstellungsgespräch ein paar Schnuppertage an. Nehmen Sie diese unbedingt wahr und verschaffen Sie sich einen Überblick über die Betriebsstrukturen und das kollegiale Miteinander.

Natürlich steht das Praktikum nicht immer im Zusammenhang mit einem Ausbildungsangebot. Sollte das bei Ihnen zutreffen, ist der Praktikumsgeber aber auf jeden Fall ein erster wichtiger Berufskontakt. Suchen Sie einen Ausbilder oder Arbeitgeber, erhalten Sie im Praktikum mit Sicherheit Informationen zu möglichen Ansprechpartnern.