Sozialpädagogische Assistentin Gehalt und Verdienstmöglichkeiten

Was verdient eine ausgelernte Sozialpädagogische Assistentin?

Im öffentlichen Dienst sind die Gehälter von Sozialpädagogischen Assistentinnen tariflich festgelegt. Die tatsächliche Höhe unterliegt den Gesetzen des Bundeslandes. Im Schnitt bewegt sich der Lohn einer ausgelernten Sozialpädagogischen Assistentin zwischen 1.400 und 2.000 Euro brutto.

Welche Verdienstmöglichkeiten hat eine Sozialpädagogische Assistentin langfristig?

Mit wachsender Berufserfahrung steigert sich der Verdienst der Sozialpädagogischen Assistentin. Je mehr Verantwortung sie übernimmt, desto höher fällt ihr Gehaltscheck aus. Im Durchschnitt bewegt sich eine erfahrene Fachkraft zwischen 2.477 und 3.137 Euro brutto pro Monat. Erweitertes Fachwissen trägt dazu bei, dass Sie schneller die höheren Gehaltsstufen erreichen.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Jobsuche nach Sozialpädagogische Assistentin auf Jobbörse.de ergab 518 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
1 2 3 4 5 nächste

Was verdient eine Auszubildende zur Sozialpädagogischen Assistentin während der Ausbildung?

Die Ausbildung ist schulisch organisiert, weshalb die Berufsanwärterinnen erst danach ihr erstes offizielles Gehalt verdienen. Während des einjährigen Praktikums erhalten die Auszubildenden jedoch in der Regel eine Aufwandsentschädigung. Wie hoch diese monatlich ausfällt, hängt vom Arbeitgeber ab. Sollten selbst diese Einkünfte nicht ausreichen, können Sie eine finanzielle Unterstützung beantragen. Dies gilt natürlich auch für den Zeitraum vor dem Praktikum.

Wie kann ich mehr Gehalt als Sozialpädagogische Assistentin bekommen?

Schwebt Ihnen eine glorreiche Karriere vor, kommen Sie an Zusatzqualifikationen nicht vorbei. Die Geschwindigkeit des beruflichen Aufstiegs hängt also von Ihrer Lernbereitschaft ab. Das Gute ist, dass es für jede Vorstellung meistens mehrere Optionen gleichzeitig gibt. Letztlich müssen Sie nur entscheiden, wie viel Zeit und Geld Sie investieren wollen. Eine interessante Variante wäre zum Beispiel die Weiterbildung zur Erzieherin. Mit dieser Qualifikation dürfen Sie mehr Verantwortung übernehmen und können bis zu 3.855 Euro brutto verdienen. Im Anschluss nehmen viele die Weiterbildung zur Fachwirtin für Erziehungswesen in Angriff. In diesem Job können Sie sich verstärkt in den Bereichen Organisation und Management einbringen. Eine Führungsposition in einer sozialpädagogischen Einrichtung und ein monatliches Bruttoeinkommen von bis zu 5.000 Euro warten als Belohnung auf Sie.

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild