Bauzeichner Gehalt und Verdienstmöglichkeiten

Was verdient ein ausgelernter Bauzeichner?

Bauzeichner steigen nach der Lehre mit knapp 2.200 Euro brutto im Monat ein. Die tatsächliche Höhe des Gehalt hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zu den wichtigsten gehört der Standort des Unternehmens. In Metropolen wie Köln, Hamburg oder Berlin können Sie von einem höchstmöglichen Einstiegsgehalt ausgehen.

Welche Verdienstmöglichkeiten hat ein Bauzeichner langfristig?

Mit etwas mehr Berufserfahrung verdienen Bauzeichner zwischen 2.458 und 2.684 Euro brutto im Monat.

Was verdient ein Auszubildender zum Bauzeichner während der Ausbildung?

Innerhalb der Lehre staffelt sich das Einkommen von zukünftigen Bauzeichnern im Baugewerbe durchschnittlich wie folgt (brutto pro Monat):

  1. Ausbildungsjahr: 765 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 970 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 1.190 Euro

25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Jobsuche nach Bauzeichner auf Jobbörse.de ergab 4.594 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
1 2 3 4 5 nächste

Wie kann ich mehr Gehalt als Bauzeichner bekommen?

Wer mehr verdienen möchte, absolviert am besten eine einschlägige Weiterbildung. Als Techniker übernehmen Sie die Bauleitung bestimmter Projekte und verdienen zwischen 3.900 und 4.300 Euro brutto monatlich. Wer sich zum Technischen Fachwirt weiterbildet, agiert vermehrt im kaufmännischen, planenden und organisatorischen Bereich des Bauwesens. Diese Berufsgruppe erhält monatlich ein Bruttogehalt zwischen 3.500 und 3.800 Euro. Mit noch größeren Berufsplänen sollten Sie ein anschließendes Studium der Architektur oder des Bauingenieurwesens in Erwägung ziehen. Damit dürften sich Ihre finanziellen Wünsche gänzlich erfüllen – inklusive einer Position in der Führungsebene.

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild