Uhrmacher Aufgaben und Tätigkeiten

Welche Aufgaben und Tätigkeiten hat ein Uhrmacher?

Der Beruf des Uhrmachers ist vielseitig. Das liegt vor allem daran, dass Sie ihn sowohl im Handwerk als auch in Industrie ausüben können. Im ersten Fall arbeiten Sie eher handwerklich und kümmern sich um die Reparatur, die Zerlegung und Justierung von Uhren. In der Industrie sind Sie an der maschinellen Herstellung von Uhren beteiligt.

Welche Aufgaben und Tätigkeiten hat ein Uhrmacher im Einzelnen?

Uhrmacher sind geübt darin, Werkzeugmaschinen zu programmieren, Scharniere, Gehäuse und Bänder instand zu setzen, Endkontrollen durchzuführen und die Ganggenauigkeit von Uhren zu überprüfen. Im Handwerksbetrieb fertigen, reparieren und restaurieren sie Uhren. In großen Industrieunternehmen agieren sie im Rahmen der maschinellen Uhrenproduktion. Der Uhrmacher bedient in dieser Branche verschiedene Maschinen und überwacht die Fertigung. Ganz anders sieht die Arbeit in einem großen Kaufhaus aus – hier ist der Uhrmacher in einem eigenen Reparaturservice tätig. Die Diagnose von beschädigten Uhren und deren Reparatur stehen im Mittelpunkt. Ferner kommen seine Kunden des Öfteren für einen Batteriewechsel oder eine Justierung des Armbands in den Laden.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Jobsuche nach Uhrmacher auf Jobbörse.de ergab 83 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
1 2 3 4 5 nächste

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild