Fahrzeuglackierer Aufgaben und Tätigkeiten

Welche Aufgaben und Tätigkeiten hat ein Fahrzeuglackierer?

Das Beschichten und Gestalten von Fahrzeugen und Aufbauten unterschiedlicher Art gehört zu den Aufgaben des Fahrzeuglackierers. Zudem kann der Fahrzeuglackierer mit geeigneten Materialien Beschriftungen und Motive auf eine Oberfläche aufbringen. Sein Tätigkeitsfeld ist vielseitig und reicht von der Vorbereitung des Untergrundes mittels Schleifen und Grundieren bis hin zum Auftragen einzelner Lackschichten. Der Fahrzeuglackierer konserviert Oberflächen, versiegelt Hohlräume und sorgt mit Pflegemitteln für Schutz und Glanz auf der Oberfläche.

Für die Vorbereitung der Lackierarbeiten demontiert der Fahrzeuglackierer Bauteile. Nach seiner Arbeit montiert er diese sowie Fahrzeugverglasungen wieder an und prüft die Funktionen elektronischer und hydraulischer Systeme. Das Einrichten, Überwachen, Warten und Instandhalten sind Tätigkeitsbereiche des Fahrzeuglackierers in einer computergesteuerten Lackierstraße in Unternehmen des Fahrzeugbaus.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Jobsuche nach Fahrzeuglackierer auf Jobbörse.de ergab 810 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
1 2 3 4 5 nächste

Welche Aufgaben und Tätigkeiten hat ein Fahrzeuglackierer im Einzelnen?

Bevor der Fahrzeuglackierer mit der Arbeit beginnt, deckt er zum Schutz mit Folien nicht zu lackierende Teile ab oder demontiert Bauteile, um diese an anderer Stelle zu lackieren. Für jeden Arbeitsprozess benötigt der Fahrzeuglackierer geeignete Geräte und Werkzeuge. Er wählt Anlagen für Aufträge aus, richtet diese ein und übernimmt die Bedienung und Instandhaltung. Das Überprüfen des Untergrundes der zu lackierenden Stelle auf der Oberfläche ist eine wichtige Voraussetzung für das weitere Vorgehen. Hierfür bewertet der Fahrzeuglackierer die Gegebenheiten und bereitet den jeweiligen Untergrund für die Endbeschichtung vor. Dazu gehören Entrosten, Schleifen und Entfetten. Mit einem Haftgrund bereitet er den Untergrund vor und spachtelt diesen aus. Mit einem Schleifgerät beseitigt er Unebenheiten und glättet nach.

Zu den Hauptaufgaben des Fahrzeuglackierers gehören die Beschichtung sowie das Behandeln und Gestalten von Oberflächen. Mit seiner Fachkompetenz und Kreativität entwirft er zudem Beschriftungen, Designs und Effekte. Für diesen Bereich setzt er Schablonen, Klebefolie und Übertragungsmedien ein.

Nicht nur die Lackierung selbst ist Aufgabe eines Fahrzeuglackierers. Gerade nach kleinen Unfallschäden beult er Bleche aus, spachtelt und schleift. Er setzt Konservierungsmittel ein, um die Oberfläche zu schützen und Glanz aufzubringen. Nach getaner Arbeit montiert er Bauteile wieder an und überprüft elektronische und hydraulische Bauteile und Systeme auf ihre Funktion.

In Unternehmen des Fahrzeugbaus gehört es zu den Aufgaben des Fahrzeuglackierers, die einzelnen Prozesse in der Lackierstraße zu überwachen. Er richtet diese ein, bedient die Anlagen und wartet sie regelmäßig. Mit der Reinigung der Anlagenteile und Robotern sorgt er für eine reibungslose Funktionalität bei der nächsten Fahrzeuglackierung.

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild