Praktikum Tiermedizinische Fachangestellte Praktikumsplätze

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte eine Praktikantin als Tiermedizinische Fachangestellte mitbringen?

Tiermedizinische Fachangestellte zeichnen sich durch Ihr großes Herz für Vierbeiner aus. Wer diese Eigenschaften mitbringt, der sollte bei der Jobsuche schnell fündig. Daneben benötigen Tiermedizinische Fachangestellte aber auch gute Kenntnisse in Mathematik und Deutsch, Verantwortungsbewusstsein und eine sorgfältige Arbeitsweise. Können Sie hinter all diesen Kriterien ein Häkchen setzen, sollten Sie sich den Job der Tiermedizinischen Fachangestellten unbedingt genauer ansehen. Im Rahmen eines Praktikums erfahren Sie, welchen Herausforderungen sich die Fachkraft täglich stellt.

Wo kann man als Tiermedizinische Fachangestellte ein Praktikum machen?

Tiermedizinische Fachangestellte arbeiten unter anderem in Tierarztpraxen, in Tierkliniken, in veterinärmedizinischen Hochschulinstituten und in Tierparks. In diesen Betrieben sollte sich eine spannende Praktikumsmöglichkeit finden lassen.

Was verdient eine Tiermedizinische Fachangestellte als Praktikant?

Im Praktikum erhalten Sie mit höchster Wahrscheinlichkeit kein Geld. Ihre Bezahlung ist eher die dazugewonnene Berufserfahrung. Sie öffnet Ihnen auf Ihrem weiteren Weg mit Sicherheit die eine oder andere Tür.

25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Praktikum»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Suche nach Praktikumsplätzen nach Tiermedizinische Fachangestellte auf Jobbörse.de ergab 1 aktuelle Praktika:

Warum ist ein Praktikum als Tiermedizinische Fachangestellte sinnvoll?

Das Praktikum ist vor allem bei Schülern sehr beliebt. Sie nutzen es, um sich einen besseren Eindruck vom Berufsalltag der Tiermedizinischen Fachangestellten machen zu können. An der Seite einer gelernten Fachkraft erfahren Sie, wie sie sich kranken Vier- und Zweibeinern liebevoll annimmt, dem Arzt bei der Behandlung assistiert und Tierhalter einfühlsam über den Untersuchungsablauf informiert. Manche nutzen das Praktikum, um die Kollegen und Betriebsstrukturen eines Ausbilders oder Arbeitgebers besser kennenzulernen. Vielleicht haben Sie sich auch gerade auf ein Stellenangebot beworben und sind schon ganz gespannt auf das bevorstehende Vorstellungsgespräch. Wenn dieses gut verläuft, können Sie dem Vorgesetzten selbst ein paar Praktikumstage anbieten. Engagement trifft selten auf Ablehnung und spielt Ihnen viele Pluspunkte ein.