Logopäde Gehalt und Verdienstmöglichkeiten

Was verdient ein ausgelernter Logopäde?

Nach der Lehre starten Logopäden mit etwa 2.250 Euro brutto in den Job. Spezialisierungen und erweitertes Wissen ermöglichen einen schnellen Anstieg des Gehalts.

Welche Verdienstmöglichkeiten hat ein Logopäde langfristig?

Das durchschnittliche Monatsbruttogehalt eines erfahrenen Logopäden liegt zwischen 2.481 und 3.474 Euro. Haben Sie ein einschlägiges Studium vor dem Berufseinstieg abgeschlossen, können Sie auch höhere Beträge erzielen.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Jobsuche nach Logopäde auf Jobbörse.de ergab 213 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
Logopäde (m/w/d)

Logopäde (m/w/d) gesucht von Stock Ergotherapie & Physiotherapie in Leverkusen.
weiterlesen Vor 24 Tagen veröffentlicht

Logopäde (m/w/d)

Logopäde (m/w/d) gesucht von Klinikum Altmühlfranken in Gunzenhausen, Weißenburg in Bayern.
weiterlesen Vor 13 Tagen veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Was verdient ein Auszubildender zum Logopäden während der Ausbildung?

Die schulische Organisation der Ausbildung ist der Grund dafür, dass angehende Logopäden während der Lehre kein Geld verdienen. Handelt es sich um eine Logopädenlehre beim Öffentlichen Dienst, sieht es etwas anders aus. Hier absolvieren die Azubis eine duale Ausbildung und erhalten ein geregeltes Einkommen in Höhe von (monatlich brutto):

  1. Ausbildungsjahr: 1.015 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 1.075 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 1.172 Euro

Wie kann ich mehr Gehalt als Logopäde bekommen?

Mit Weiterbildungen können Sie schnell höhere Gehaltsstufen erklimmen. Zusätzliches Wissen wirkt sich positiv auf Ihre Arbeitsmarktchancen aus. Denn der berufliche Einsatzbereich erweitert sich und die Chance auf eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einer Führungsetage steigt. Schweben Ihnen solche Ziele vor, sollten Sie sich die Weiterbildung zum Fachwirt für Gesundheits- und Sozialwesen ansehen. In diesem Job verdienen Sie zwischen 3.075 und 4.414 Euro brutto im Monat und organisieren beziehungsweise steuern die Geschäftsprozesse in Einrichtungen und Organisationen des Gesundheits- und Sozialwesens.

Alternativ könnten Sie die Ausbildung zur Lehrkraft für Schulen im Gesundheitswesen in Betracht ziehen. Mit dieser Zusatzqualifikation verdienen Sie zwischen 2.809 bis 4.414 Euro brutto monatlich. Wie hoch Ihr Gehalt letztendlich ausfällt, hängt vom Standort und von der Größe des Arbeitgebers ab. Außerdem ist die Berufserfahrung ein wichtiger Faktor, der die Einkommenshöhe beeinflusst.

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild