Raumausstatter Aufgaben und Tätigkeiten

Welche Aufgaben und Tätigkeiten hat ein Raumausstatter?

Raumausstatter sind Profis in Sachen Beratung, Planung und handwerkliche Arbeit. So sind Sie der erste Ansprechpartner für Kunden, die sich eine harmonische Gestaltung und Dekoration ihrer Räumlichkeiten wünschen. Nach der Planung nähen Raumausstatter den gewünschten Bezug oder Vorhang, verlegen den Boden, bringen die Wandfarbe an oder stellen das Polstermobiliar her.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Jobsuche nach Raumausstatter auf Jobbörse.de ergab 295 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
Raumausstatter (m/w/d)

Raumausstatter (m/w/d) gesucht von TTM Tapeten-Teppichboden-Markt Gesellschaft GmbH in Erfurt, Dresden.
weiterlesen Vor 14 Tagen veröffentlicht

Raumausstatter (m/w/d)

Raumausstatter (m/w/d) gesucht von TTL Tapeten-Teppichbodenland Handelsgesellschaft GmbH in Schweinfurt, Ansbach, Wolfratshausen.
weiterlesen Vor 14 Tagen veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Welche Aufgaben und Tätigkeiten hat ein Raumausstatter im Einzelnen?

Der Berufsalltag eines Raumausstatters umfasst die folgenden Aufgaben:

Nähen, Schneiden, Verlegen und Beziehen: Dieser Bereich schließt unter anderem die Arbeit mit der Nähmaschine, Textil- und Lederscheren, Tapeziermessern, Entwürfen und Stoffen ein. Daneben verlegen Raumausstatter auch Bodenbeläge (Teppich, Linoleum- oder Korkböden), verschönern Fenster mit Vorhängen und Gardinen und gestalten Wände mit Farbe, Tapeten, Foto- und Vliestapeten oder Stuckelementen.

Kundengespräche und individuelle Beratung: Vor dem Auftragsstart steht immer die Kundenberatung. Das schließt zum Beispiel die Bearbeitung von E-Mail-Anfragen, die Abwicklung von Telefongesprächen oder den persönlichen Kundenbesuch ein. An manchen Tagen besuchen Raumausstatter den Kunden direkt vor Ort und schauen sich beispielsweise das zu restaurierende Polsterstück an oder machen sich ein Bild von den zu gestaltenden Räumlichkeiten. In diesem Zusammenhang bringt er auch schon direkt ein paar Musterstücke mit. Abhängig von der Branche handelt es sich dabei um Stoffproben, Polstermuster oder Farbpaletten. Hat der Kunde sich für ein bestimmtes Produkt entschieden, werden die Maße und die Kosten berechnet. Mit der Auftragserteilung bestellen Raumausstatter alle nötigen Materialien, bereiten sie vor und beginnen anschließend mit der Arbeit.

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild