Praktikum Raumausstatter Praktikumsplätze

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte ein Praktikant als Raumausstatter mitbringen?

Ein Praktikumsplatz finden Sie schnell, wenn Sie sich persönlich, schriftlich, telefonisch oder online bei einem einschlägigen Unternehmen bewerben. Am besten stehen die Chancen, wenn Sie in der Bewerbung Ihr Interesse am Job des Raumausstatters bekunden. Wer zusätzlich noch gute Noten in Mathematik, Kunst und Werken mitbringt und zudem noch eine Vorliebe für kreative Arbeit besitzt, dem sollte es nicht schwerfallen, einen Praktikumsplatz zu ergattern.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Praktikum»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Suche nach Praktikumsplätzen nach Raumausstatter auf Jobbörse.de ergab 1 aktuelle Praktika:

Wo kann man als Raumausstatter ein Praktikum machen?

Einen Praktikumsplatz für den Bereich Raumausstattung finden Sie überall dort, wo schon ausgebildete Raumausstatter arbeiten. Das schließt Unternehmen ein wie:

  • Fußboden-, Fliesen- und Plattenlegerein
  • Tapezierereien
  • Möbelhäuser
  • handwerkliche Polsterwerkstätten
  • Einrichtungs-, Wohn- und Raumausstattungsateliers

Was verdient ein Raumausstatter als Praktikant?

Praktikanten verdienen in der Regel kein Geld. Der Lohn des Praktikanten ist letztlich die dazugewonnene Berufserfahrung.

Warum ist ein Praktikum als Raumausstatter sinnvoll?

Ein Praktikum bringt viele Vorteile mit sich. Zum einen erlangen Sie einen umfangreichen Einblick in den Job des Raumausstatters und können danach einschätzen, ob Ihre kreative Ader für den Beruf ausreicht oder nicht. Außerdem lernen Sie das Team Ihres Praktikumsgebers kennen und finden heraus, ob Sie hier anschließend sogar die Ausbildung absolvieren können. Erste berufliche Kontakte zu knüpfen, ist sehr wichtig. Es erleichtert Ihnen den weiteren Bewerbungsprozess, da sich die Betriebsführer branchengleicher Unternehmen in der Regel kennen. Vielleicht kann Ihnen Ihr Praktikumsgeber verraten, welches Unternehmen gerade nach Azubis sucht. Im besten Fall kann er sogar vermitteln und Sie dürfen sich direkt nach Ihrem Praktikum bei einem potenziellen Ausbilder vorstellen.