Glasbläser Aufgaben und Tätigkeiten

Welche Aufgaben und Tätigkeiten hat ein Glasbläser?

Die Glasbläserei zielt auf die Fertigung von Glasobjekten, die für den täglichen Gebrauch (zum Beispiel Trinkgläser) oder als Dekoration (zum Beispiel Glasfiguren) genutzt werden. Auch in der Medizin werden Glasbläser benötigt; hier fertigen sie Glasaugen für Patienten von Augenärzten. Zum Einsatz kommen Maschinen, eine spezielle Pfeife und Werkzeuge wie Öfen und Bunsenbrenner. Die Arbeit in der Werkstatt macht einen Großteil aus. Doch auch im Büro sitzen Glasbläser gelegentlich, um mit Kunden zu sprechen oder eigene Projekte zu planen. In vielen Fällen muss sich ein Glasbläser bei der Objektfertigung nach den Wünschen seiner Kunden richten. Manchmal kann er aber auch seiner Kreativität freien Lauf lassen und ganz eigene Kreationen entwickeln.

25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Jobsuche nach Glasbläser auf Jobbörse.de ergab 9 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos

Welche Aufgaben und Tätigkeiten hat ein Glasbläser im Einzelnen?

Maschinen bedienen: Viele Arbeitsschritte in der Glasbläserei werden mittlerweile von Maschinen übernommen. Beispielsweise fertigen diese Rohmaterialien wie Glasröhren, die anschließend individuell und per Hand beziehungsweise Mund weiter gestaltet werden. Der Glasbläser muss mit diesen Maschinen umgehen können.

Glas (um)formen: Rohmaterialien aus Hohl- oder Vollglas werden in der Werkstatt erhitzt, damit sie durch den Glasbläser bearbeitet werden können. Die Bearbeitung umfasst die Modellage des Glases ebenso wie das Drehen und Wenden desselben. Ebenfalls kann die dem Beruf seinen Namen gebende Glasbläserpfeife zum Einsatz kommen, damit Glasobjekte wie Schalen und Vasen heranreifen. Auch aufwändige Formen wie plastische Figuren werden von Glasbläsern hergestellt. Anschließend muss das Glasobjekt auskühlen, um weiter gestaltet zu werden.

Glas verzieren: Ist das Glasobjekt einmal erkaltet, ist keine Bearbeitung der eigentlichen Form mehr möglich. Doch die Glasfärbung und die Verzierung mit weiterem Dekor aus Glas (zum Beispiel mit entsprechend gestalteten Fadenstäben) und ähnlichen Materialien stehen nun auf dem Programm. Die Objekte werden nach Kundenwunsch oder eigenen Vorstellungen lackiert oder anderweitig bemalt.

Projekte planen: Glasbläser arbeiten oft nach dem Auftrag eines Kunden. Diesen gilt es im Vorfeld, in allen Details abzusprechen. Neben der Gestaltung eines Entwurfs und der Kostenkalkulation fällt auch der Versand beziehungsweise die Zustellung des fertigen Projektes an den Kunden in den Zuständigkeitsbereich des Glasbläsers. Wichtig ist eine sichere Verpackung, damit das Glasobjekt im Ganzen beim Kunden eintrifft und die sorgfältige Arbeit nicht umsonst war.

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild