Praktikum Landschaftsgärtner Praktikumsplätze

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte ein Praktikant als Landschaftsgärtner mitbringen?

Für einen Praktikumsplatz als Landschaftsgärtner sollten Sie eine große Vorliebe für naturwissenschaftliche Themen mitbringen, schon mal ein paar Stecklinge selbst gezogen oder Möhren gesät haben und handwerkliches Geschick besitzen. Daneben braucht es eine gute Vorstellungskraft und etwas Kreativität, um Beete und Grünanlagen zu planen und anzupflanzen. Sind Sie darüber hinaus noch körperlich fit, sollte es mit dem Praktikumsplatz schnell gelingen.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Praktikum»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Suche nach Praktikumsplätzen nach Landschaftsgärtner auf Jobbörse.de ergab 1 aktuelle Praktika:

Praktikum / Arbeiten auf Mallorca

Praktikum / Arbeiten auf Mallorca gesucht von Agentur der Wirtschaft AdW Gesellschaft f. Personalent- wicklung u. -integration mbH in Pasewalk.
weiterlesen Vor 11 Tagen veröffentlicht

Wo kann ich als Landschaftsgärtner ein Praktikum machen?

In den folgenden Branchen können Sie sich nach einem geeigneten Praktikumsplatz umsehen:

  • Gartenbau
  • Landschaftsbau
  • Sportplatzbau
  • Industrie
  • Ingenieurbüros
  • Landesanstalten
  • Landschaftsarchitekturbüros
  • Planungsbüros
  • Straßenbauämter
  • Garten- und Friedhofsämter
  • Verbände und Organisationen
  • Siedlungsgesellschaften
  • Wasserwirtschaftsämter

Was verdient ein Landschaftsgärtner als Praktikant?

Praktikanten verdienen in der Regel kein Geld. Das dazugewonnene Praxiswissen ist letztlich der Lohn des Praktikanten. Dieses öffnet Ihnen im weiteren Bewerbungsprozess viele Türen.

Warum ist ein Praktikum als Landschaftsgärtner sinnvoll?

Bevor Sie sich für den Ausbildungsgang Garten- und Landschaftsbau entscheiden, lohnt es sich, ein Praktikum in einem einschlägigen Unternehmen zu absolvieren. Binnen zwei bis drei Wochen finden Sie heraus, ob das Aufgabenprofil Ihren Erwartungen entspricht und der Praktikumsgeber vielleicht sogar ein interessanter Ausbildungsbetrieb ist. Sollte dieser selbst nicht ausbilden, kann er Ihnen mit Sicherheit andere ortsnahe Ausbildungsunternehmen nennen und gegebenenfalls sogar vermitteln. Ausbilder und Arbeitgeber sehen es gern, wenn Bewerber berufliches Engagement zeigen und Berufserfahrung mitbringen. Legen Sie das Praktikumszeugnis also auf jeden Fall Ihren Bewerbungsunterlagen bei und heben Sie Ihre gesammelten Erfahrungen im Anschreiben hervor.