Praktikum Fachinformatiker Praktikumsplätze

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte ein Praktikant als Fachinformatiker mitbringen?

Gute Chancen auf ein Praktikumsplatz im Bereich Fachinformatik hat der, der ein großes Interesse am Beruf mitbringt, viel Lernbereitschaft besitzt, ein ausgeprägtes logisches und abstraktes Denkvermögen hat und teamfähig ist. Darüber hinaus sollte Ihnen die Vorstellung von einem Berufsalltag am PC sowie ein regelmäßiger Austausch mit den Kollegen zu berufsbezogenen Themen gefallen.

25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Praktikum»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Suche nach Praktikumsplätzen nach Fachinformatiker auf Jobbörse.de ergab 98 aktuelle Praktika:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
1 2 3 4 5 nächste

Wo kann man als Fachinformatiker ein Praktikum machen?

Praktikumsstellen für angehende oder ausgelernte Fachinformatiker gibt es überall dort, wo schon ausgebildete Fachinformatiker arbeiten. Schließlich sind es jene, die Du während Deiner Praktikumszeit begleiten wirst. Interessante Einsatzorte finden Sie zum Beispiel:

  • in der Automobilindustrie
  • in der Biotechnologie
  • in der Dienstleistungsbranche
  • im Bereich Erziehung und Unterricht
  • bei Finanz- und Versicherungsdienstleistern
  • im Gesundheits- und Sozialwesen
  • in der Land- und Forstwirtschaft
  • in der Pharmabranche

Was verdient ein Praktikant als Fachinformatiker (m/w/x)?

Praktikanten erhalten in der Regel kein Geld. Ihr Lohn ist vielmehr die gewonnene Praxiserfahrung. Dauert das Praktikum länger als drei Monate, steht dem Praktikanten ab dem ersten Praktikumstag ein Mindestlohn zu. Dies gilt allerdings nur, wenn das Praktikum freiwillig und schon bei Vertragsunterschrift mit einer Mindestdauer von drei Monaten festgelegt ist.

Warum ist ein Praktikum als Fachinformatiker (m/w/x) sinnvoll?

Das Praktikum ermöglicht Ihnen, den Berufsalltag eines Fachinformatikers über einen längeren Zeitraum einmal selbst zu erleben. Sie gewinnen tiefgehende Einblicke in den Aufgabenbereich und dürfen bei guter Fügung vielleicht sogar schon die eine oder andere Aufgabe selbst erledigen. Ganz nebenbei knüpfen Sie die ersten beruflichen Kontakte und erhalten wertvollen Input zu interessanten Ausbildungsbetrieben und Arbeitgebern. Vielleicht ist das aber auch gar nicht nötig und Ihr Praktikumsgeber bietet Ihnen nach Ihrer Praktikumszeit einen Ausbildungsplatz an. Wem dieses Glück nicht zuteil wird, der hat in jedem Fall ein neues Zeugnis dazu gewonnen – inklusive wertvoller Praxiserfahrung. Diese Kombination macht Sie als Bewerber sehr interessant und öffnet Ihnen die Tür zum Vorstellungsgespräch.