Ausbildung Fachinformatiker Ausbildungsplätze

Wie finde ich einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker?

Am einfachsten gelingt die Suche nach Stellenangeboten über die Onlinerecherche. In den gängigen Job- und Ausbildungsportalen finden Sie viele unterschiedliche Betriebe, die die Lehre zum Fachinformatiker anbieten. Noch mehr Auswahl haben Sie, wenn Sie den Suchradius erweitern. Außerdem erhöht sich mit der Bewerbung in einem Bundesland wie Bayern oder Hessen die Chance auf ein höheres Ausbildungsgehalt.

25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Ausbildung»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Suche nach Ausbildung als Fachinformatiker auf Jobbörse.de ergab 2.885 aktuelle Ausbildungsplätze:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
1 2 3 4 5 nächste

Wie läuft die Ausbildung zum Fachinformatiker ab?

Die Lehre zum Fachinformatiker ist dual organisiert, sodass Sie neben dem Ausbildungsbetrieb auch die Berufsschule besuchen. Letztere trägt vor allem die Verantwortung dafür, Sie mit theoretischem Hintergrundwissen zum Berufsbild zu versorgen. Im Klassenverband finden Sie heraus, wie Sie IT-Systeme planen, Datenmodelle entwerfen und Angriffe auf Datennetzwerke erkennen. In der Schule schreiben Sie regelmäßig Klausuren, in denen Sie Ihr neuerworbenes Wissen unter Beweis stellen können. Die Betriebsausbildung dient dagegen vor allem der Ausbildung praktischer Berufsskills. An der Seite Ihrer Kollegen machen Sie schnell Fortschritte und können nach kurzer Zeit bereits eigenständig Aufgaben übernehmen.

Nach zwei Jahren geht es für Sie in die Zwischenprüfung. Diese ist ein Teil der Abschlussprüfung und muss vom angehenden Fachinformatiker erfolgreich gemeistert werden. Nur so darf er sich im dritten Lehrjahr einer spezifischen Fachrichtung widmen: Anwendungsentwicklung oder Systemintegration.

Mit Beendigung des dritten Ausbildungsjahres sollte Auszubildende in der Lage sein, die Abschlussprüfung zu bestehen. Erst danach darf sich ein ehemaliger Azubi offiziell auf dem Arbeitsmarkt als Fachinformatiker bezeichnen.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Fachinformatiker?

Die Dauer der Ausbildung zum Fachinformatiker beträgt insgesamt drei Jahre.

Was verdient eine Auszubildender zum Fachinformatiker (m/w/x) während der Ausbildung?

Die Höhe des Ausbildungsgehalts ist abhängig von der Lage des Ausbildungsbetriebs, der Branche und der Größe des Unternehmens. Darauf basierend staffelt sich das Monatsbrutto eines angehenden Fachinformatikers im Bereich Elektrohandwerk wie folgt:

  1. Ausbildungsjahr: 640 bis 800 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 690 bis 850 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 760 bis 900 Euro

Was verdient ein Auszubildender zum Fachinformatiker nach der Ausbildung?

Nach der Ausbildung verdienen Fachinformatiker im Schnitt zwischen 2.000 und 2.400 Euro brutto im Monat.

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte ein Auszubildender zum Fachinformatiker (m/w/x) mitbringen?

Die wichtigsten Eigenschaften für eine gute Chance auf einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker sind:

  • eine hohe Lernbereitschaft
  • eine klare Ausdrucksweise
  • ein ausgeprägtes logisches und abstraktes Denkvermögen
  • Teamfähigkeit
  • eine selbstständige Arbeitsweise
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Belastbarkeit

Betonen Sie Ihre berufsrelevanten Eigenschaften im Bewerbungsschreiben und punkten Sie so beim potentiellen Ausbilder. Noch bessere Chancen haben Sie mit einem Praktikum. Praktische Erfahrungen und berufliches Engagement sind der beste Garant für eine schnelle Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Was lernt ein Fachinformatiker in der Berufsschule?

Die ersten beiden Jahre lernen die Auszubildenden gemeinsam die Inhalte des Bereichs kennen – ganz gleich ob Sie später als Anwendungsentwickler oder Fachinformatiker für Systemintegration arbeiten wollen. In dieser Zeit führt Sie der Lehrplan durch viele verschiedene Themengebiete. Zu den wichtigsten gehören Schwerpunkte wie zum Beispiel:

  • der Betrieb und sein Umfeld
  • Geschäftsprozesse und die betriebliche Organisation
  • Arbeitsmethoden
  • einfache IT-Systeme
  • Englisch
  • Entwickeln und Bereitstellen von Anwendungssystemen
  • Systemintegration
  • IT-Sicherheit und Datenschutz

Nach dem zweiten Lehrjahr trennen sich die Wege der angehenden Fachinformatiker in den Bereich Systemintegration und Anwendungsentwicklung.

Wie finde ich einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker?

Stellenangebote und Ausbildungsplätze sind heutzutage in der Regel auf den Webseiten der entsprechenden Unternehmen ausgeschrieben. Außerdem lohnt sich stets der Blick in die Zeitung oder in aktuelle Infobroschüren.