Praktikum Bankkaufmann Praktikumsplätze

Wo kann man als Bankkaufmann ein Praktikum machen?

Ein spannendes Praktikum könnten Sie beispielsweise in einer Privatbank, Genossenschaftsbank oder Versicherung absolvieren. Wer von einer Karriere an der Börse träumt, kann sich natürlich auch gern dort einmal nach Praktikumsmöglichkeiten umhören.

Was verdient ein Bankkaufmann als Praktikant?

Arbeitgeber müssen lediglich freiwillige Praktika mit Mindestlohn vergüten, während Pflichtpraktika innerhalb einer Ausbildung oder eines Studiums entgeltlos ausgeführt werden dürfen. Da Unternehmen kaum noch freiwillige Praktika vergeben, verdienen Praktikanten in der Regel kein Geld. Ihr Lohn ist in diesem Fall die gewonnene Berufserfahrung und ein möglichst positives Praktikumszeugnis. Gerade für Bankkaufleute sind positive Referenzen in Form eines Zeugnisses bei einer Neubewerbung viel wert.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Praktikum»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Suche nach Praktikumsplätzen nach Bankkaufmann auf Jobbörse.de ergab 10 aktuelle Praktika:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos

Warum ist ein Praktikum als Bankkaufmann sinnvoll?

Wer noch auf der Suche nach dem richtigen Ausbildungsberuf ist, sollte unbedingt ein Praktikum in Erwägung ziehen. So begleiten Sie dort geschultes Fachpersonal und erfahren, welche Aufgaben im Berufsalltag des Bankkaufmanns auf Sie warten. Mit etwas Glück dürfen Sie sogar schon ein paar Kunden zum Fachberater führen oder unter Anleitung ein Konto eröffnen.

Das Praktikumszeugnis können Sie anschließend Ihren Bewerbungsunterlagen beilegen. Ist dies besonders gut, dient es als Katalysator im Bewerbungsprozess. So zählt berufliches Engagement zu den besten Eigenschaften eines angehenden Bankkaufmanns. Dieses belohnen Ausbildungsunternehmen gern mit einer Einladung zum Einstellungstest beziehungsweise Vorstellungsgespräch.