Ausbildung Bankkaufmann Ausbildungsplätze

Wie finde ich einen Ausbildungsplatz als Bankkaufmann?

Ausbildungsplätze lassen sich schnell über die Onlinerecherche in den gängigen Portalen finden. Regionale Ausbildungsanbieter finden Sie zusätzlich in der Zeitung. Wollen Sie sich Ihren Ausbilder persönlich ansehen, besuchen Sie am besten eine Ausbildungsmesse. Hier treffen Sie auf verschiedene Unternehmen, die nach interessierten und engagierten Auszubildenden suchen. Nehmen Sie zu solchen Veranstaltungen also unbedingt ein paar Bewerbungsmappen mit und geben Sie sie bei attraktiven Ausbildern ab.

Wie läuft die Ausbildung zum Bankkaufmann ab?

Die Lehre des Bankkaufmanns verläuft dual. Folglich besuchen Berufsanwärter sowohl die Berufsschule als auch den Ausbildungsbetrieb. In der Berufsschule lernen die Azubis das theoretische Hintergrundwissen zum Beruf kennen. Der Fokus liegt dabei unter anderem auf folgenden Themen:

  • Kontoführung und Zahlungsverkehr
  • Geld- und Vermögensanlage
  • Kreditgeschäfte
  • Rechnungswesen und Steuerung

Die Betriebsphasen dienen der praktischen Ausbildung. Meint: Was Sie in der Berufsschule lernen, dürfen Sie anschließend im Ausbildungsbetrieb anwenden. Zu Beginn der Lehre schauen die Azubis den erfahrenen Kollegen noch über die Schulter. Nach und nach übernehmen sie immer mehr Aufgaben und verinnerlichen jede ihrer zukünftigen Aufgaben.

Innerhalb des zweiten Lehrjahres steht die Zwischenprüfung an, die die Berufsschüler bestehen müssen. Erst wenn diese bestanden ist, geht es in die letzte Runde – und am Ende des dritten Jahres in die Abschlussprüfung.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Ausbildung»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Suche nach Ausbildung als Bankkaufmann auf Jobbörse.de ergab 2.335 aktuelle Ausbildungsplätze:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
Bankkaufmann (m/w/d)

Bankkaufmann (m/w/d) gesucht von Sparkasse Baden-Baden Gaggenau in Baden-Baden, Gaggenau, Kuppenheim, Baden-Württemberg.
weiterlesen Vor 5 Tagen veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Wie lange dauert die Ausbildung zum Bankkaufmann?

Drei Jahre besuchen angehende Bankkaufleute die Ausbildungsstätte. In dieser Zeit pendeln sie regelmäßig zwischen Ausbildungsbetrieb und Berufsschule.

Was verdient ein Auszubildender zum Bankkaufmann während der Ausbildung?

Im privaten und öffentlichen Bankgewerbe staffelt sich das durchschnittliche Ausbildungsgehalt wie folgt:

  1. Ausbildungsjahr: 1.036 brutto pro Monat
  2. Ausbildungsjahr: 1.098 brutto pro Monat
  3. Ausbildungsjahr: 1.160 brutto pro Monat

Was verdient ein Auszubildender zum Bankkaufmann nach der Ausbildung?

Das monatliche Einstiegsgehalt eines Bankkaufmanns liegt zwischen 2.200 und 2.500 Euro brutto pro Monat. In Städten dürfen Bankkaufleute generell ein höheres Einkommen erwarten als in Unternehmen mit einem Firmensitz auf dem Land.

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte ein Auszubildender zum Bankkaufmann mitbringen?

Für die Ausbildung zum Bankkaufmann sollten Sie ein sicheres Auftreten und etwas Verkaufstalent besitzen, gern sorgfältig arbeiten, teamfähig sein, ein paar Grundkenntnisse im Bereich EDV haben und belastbar sein. Was die schulischen Leistungen angeht, bestehen keine gesetzlichen Vorgaben. Die Praxis zeigt aber, dass die meisten Bankkaufmann-Azubis im Besitz eines Abiturs oder Fachabiturs sind. Nur rund ein Viertel der Berufsanwärter startet mit einem Realschulabschluss in den Job.

Was lernt ein Bankkaufmann in der Berufsschule?

Die Azubis lernen in der Berufsschule den kompletten theoretischen Teil des Berufsbildes kennen. Die wichtigsten Fächer auf dem Lehrplan eines angehenden Bankkaufmanns sind Mathematik, Deutsch, Englisch, Wirtschaftslehre und Datenverarbeitung. Diese Grundlagen dienen dazu, dass Sie sich in die Herausforderungen des praktischen Berufslebens schneller hineindenken können. Zum Beispiel erfahren Sie in der Schule, wie man ein Konto ordnungsgemäß führt und erfasst, die Unternehmensleistungen fachgerecht dokumentiert und welche Möglichkeiten es in der Geld- und Vermögensanlage gibt.

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte ein Praktikant als Bankkaufmann mitbringen?

Wer eine Ausbildung zum Bankkaufmann in Erwägung zieht und gern ein Praktikum in diesem Bereich absolvieren möchte, dessen Soft Skills sollten den Eigenschaften eines Bankkaufmanns weitestgehend entsprechen. Überlege Sie vor der Bewerbung um einen Praktikumsplatz schon einmal, ob Sie einen Großteil der folgenden Eigenschaften mitbringen:

  • Freude am Umgang mit Menschen
  • eine selbstständige Arbeitsweise
  • logisches Denkvermögen
  • Verantwortungsbereitschaft
  • ein gepflegtes Äußeres und gute Umgangsformen
  • ein hervorragendes sprachliches Ausdrucksvermögen
  • Interesse an bankspezifischen und wirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Teamfähigkeit
  • eine hohe Leistungsbereitschaft
  • eine starke Lernbereitschaft
  • Spaß am Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln