Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Industriemechaniker Jobs und Stellenangebote

Ihre Jobsuche nach Industriemechaniker auf Jobbörse.de ergab 13.211 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
Industriemechaniker (w/m/d)

Industriemechaniker (w/m/d) gesucht von Karlsruher Institut für Technologie in Eggenstein-Leopoldshafen, Karlsruhe, Baden-Württemberg.
Deine Bewerbung:. Innovativ und vielseitig Industriemechaniker Das bringst Du mit: mind. guter Hauptschulabschluss technisches Verständnis handwerkliches Geschick…
weiterlesen Heute veröffentlicht

Industriemechaniker

Industriemechaniker gesucht von SAINT-GOBAIN in Stolberg, Aachen, Herzogenrath, Nordrhein-Westfalen.
Industriemechaniker Werde ein Teil der SAINT-GOBAIN Familie. Dich erwartet: Moderne Ausbildung Attraktive Vergütung Geregelte Arbeitszeiten Gute Übernahmechancen…
weiterlesen Gestern veröffentlicht

Zerspanungs-/ Industriemechaniker (m/w/d)

Zerspanungs-/ Industriemechaniker (m/w/d) gesucht von Maschinenfabrik ALFING Kessler GmbH in Aalen, Baden-Württemberg.
Ausbildungsbeginn 2020 Zerspanungsmechaniker (m/w/d) Industriemechaniker (m/w/d) Zerspanungsmechaniker (m/w/d) Industriemechaniker (m/w/d) Webseite hier klicken…
weiterlesen Vor 2 Tagen veröffentlicht

Industriemechaniker Azubi (m/w)

Industriemechaniker Azubi (m/w) gesucht von basi Schöberl GmbH & Co. KG in Rastatt, Baden-Württemberg.
und Lagerung Kommissionierung Sicherheitsbewusstsein in Rastatt basi Schöberl GmbH & Co. KG Im Steingerüst 57 76437 Rastatt 0 72 22 / 5 05 - 0 Über basi hier…
weiterlesen Vor 7 Tagen veröffentlicht

Industriemechaniker für die Drehgestellwerkstatt (w/m/d)

Industriemechaniker für die Drehgestellwerkstatt (w/m/d) gesucht von Deutsche Bahn AG in Krefeld.
Berufserfahrung mitDu hast idealerweise bereits Erfahrungen im Bereich der InstandhaltungDu bist teamfähig und bringst Einsatzfreude mit, Bereitschaft zum Erwerb…
weiterlesen Heute veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Was macht ein Industriemechaniker (m/w/d)?

Gelernte Industriemechaniker sind beispielsweise in der Lage, technische Zeichnungen und Modelle von Bauteilen komplett am Computer anzufertigen. Diese Pläne bilden die Grundlage für den Gerätebau, der wiederum in der Produktion von Industriebetrieben benötigt wird. Darüber hinaus ist der Industriemechaniker gefragt, wenn Maschinen und Anlagen installiert oder Produktionsprozesse optimiert werden sollen. Aufgrund der Tatsache, dass Industriemechaniker in verschiedenen Arbeitsbereichen arbeiten, sind sie in allen Branchen der industriellen Fertigung zu finden.

Was verdient ein Industriemechaniker (m/w/d)?

Mithilfe der folgenden Auflistung können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, wie das Gehalt eines Industriemechanikers am Anfang der Karriere aussieht und wie es sich durch gesammelte Berufserfahrung und Weiterbildungen verändert.

Ausgelernter Industriemechaniker:

  • durchschnittliches Einstiegsgehalt: circa 1.877 Euro brutto im Monat
  • durchschnittliches Einkommen mit Berufserfahrung: 2.300–2.800 Euro brutto im Monat

Industriemeister:

  • Einstiegsgehalt entspricht dem durchschnittlichen Einkommen
  • durchschnittliches Einkommen mit Berufserfahrung: circa 3.200 Euro brutto im Monat

Industrietechniker

  • Einstiegsgehalt entspricht dem durchschnittlichen Einkommen
  • durchschnittliches Einkommen mit Berufserfahrung: 3.825 Euro brutto im Monat

Studium: Beispiel Bauingenieurwesen

  • Einstiegsgehalt: 3.483 Euro brutto im Monat
  • durchschnittliches Einkommen mit Berufserfahrung: bis zu 5.016 Euro brutto im Monat

Welche Ausbildung benötigt ein Industriemechaniker (m/w/d)?

Ein Industriemechaniker benötigt eine dreieinhalbjährige abgeschlossene Berufsausbildung. Die Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und an der Berufsschule statt. Nach dem zweiten Ausbildungsjahr erfolgt der erste Teil der Abschlussprüfung, die sogenannte Zwischenprüfung. Nur wer an der Zwischenprüfung teilgenommen hat, darf auch an der Abschlussprüfung im vierten Ausbildungsjahr teilnehmen.

Welche Ausbildungsinhalte erlernt man als Industriemechaniker (m/w/d) während der Ausbildung?

Die folgenden Ausbildungsinhalte stehen im ersten und zweiten Ausbildungsjahr auf dem Lehrplan:

  • Ausbildungsbetrieb: die Kommunikation im Betrieb; Wertstoffe unterscheiden und zuordnen; Bauteile/Baugruppen herstellen und bearbeiten; grundlegende praktische Tätigkeiten wie Anschlagen, Sichern, Montieren und Demontieren; der Umgang mit Kunden; die Prüfung elektrotechnischer Komponenten
  • Berufsschule: Herstellung von Bauelementen und Baugruppen per Hand und mit Maschinen, Wartung, Installtion technischer Systeme, Montage

Im dritten und vierten Ausbildungsjahr erwarten die angehenden Industriemechaniker diese Inhalte:

  • Ausbildungsbetrieb: fachspezifische Aufgaben, Vertiefung der Inhalte aus den ersten beiden Ausbildungsjahren
  • Berufsschule: Sicherung und Überwachung der Prozessqualität, Instandhaltung, Entwicklung und Umsetzung technischer Systeme, Systemoptimierung

Welche Aufgaben hat ein Industriemechaniker (m/w/d)?

Ein Industriemechaniker hat diese Aufgaben: Ermittlung von Störungsursachen bei Maschinen, die Anfertigung von Ersatzteilen, die Einweisung von Kollegen und Kunden in die Handhabung von Maschinen, die Auswertung von technischen Unterlagen, die Erstellung von Projekt- und Aufgabenbeschreibungen und die Kontrolle des Produktionsablaufs.

Warum sollte man Industriemechaniker (m/w/d) werden?

Aktuelle Arbeitsmarktstatistiken versprechen gute Aussichten für Industriemechaniker. Die Übernahmechancen für ausgelernte Azubis sind gut, und auch die, die nicht im Ausbildungsbetrieb bleiben, finden oft schnell eine neue Anstellung. Das umfangreiche Know-how des Industriemechanikers ist vielseitig, sodass Sie unterschiedliche Richtungen einschlagen können.

Wo kann man als Industriemechaniker (m/w/d) arbeiten?

Industriemechaniker finden in Industrieunternehmen aller Wirtschaftsbereiche eine Anstellung. Besonders interessant sind diese Branchen und Bereiche:

  • Metall- und Kunststoffindustrie
  • Maschinenbau
  • Fahrzeugbau
  • Lebensmittelindustrie
  • Elektroindustrie
  • Pharmazie
  • Glas- oder Keramikverarbeitung
  • Textilverarbeitung

Wie bewerbe ich mich als Industriemechaniker (m/w/d)?

Industriemechaniker können sich schriftlich, online, per Telefon oder persönlich bewerben. Ihre Bewerbung sollte mit einem Lebenslauf, allen relevanten Zeugnissen und einem Anschreiben ausgestattet sein. Ein bestimmter Schulabschluss ist nicht vorgeschrieben. Allerdings hat mehr als die Hälfte der angehenden Industriemechaniker die mittlere Reife. Knapp ein Viertel der Bewerber hat die allgemeine Hochschulreife. Abgesehen vom Schulabschluss sind außerdem gute Noten in Mathematik und Physik von Vorteil. Fassen Sie sich kurz und heben Sie Ihre besten fachlichen Kompetenzen in der Bewerbung hervor. Alle Informationen darüber hinaus können Sie sich für das Vorstellungsgespräch aufheben.

Welche Arbeitszeiten hat ein Industriemechaniker (m/w/d)?

Die Arbeitszeit des Industriemechanikers ist nicht einheitlich geregelt. Sie kann Schichtdienst, Nacht-, Feiertags- und Wochenenddienste einschließen.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für den Industriemechaniker (m/w/d)?

Ein Industriemechaniker kann sich in den folgenden Bereichen weiterbilden:

  • Werkzeugbau
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Schweiß-, Füge- und Trenntechnik
  • Produktionstechnik
  • Qualitätsmanagement

Eine Position in der Führungsebene erreichen Sie schneller, wenn Sie sich zum Industriemeister der Fachrichtung Metall, zum Techniker der Fachrichtung Maschinentechnik oder zum Konstrukteur weiterbilden.

Was macht ein Industriemechaniker (m/w/d) in der Praxis?

Industriemechaniker stellen Geräteteile und Baugruppen für Maschinen und Produktionsanlagen her, kümmern sich um deren Einrichtung und bauen sie um. Außerdem übernehmen Sie die Überwachung und Optimierung von Fertigungsprozessen, leisten Reparatur- und Wartungsarbeiten und stehen regelmäßig in Kontakt mit dem Team und den Zulieferern.

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild