Ausbildung Mechatroniker Ausbildungsplätze

Wie lange dauert die Ausbildung zum Mechatroniker?

Insgesamt verbringen Jobanwärter der Fachrichtung Mechatronik dreieinhalb Jahre in ihrer Ausbildung. Dieser Zeitraum ergibt sich durch das umfangreiche Wissensspektrum, das ein Mechatroniker in seinem späteren Berufsalltag vorweisen muss.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Ausbildung»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Suche nach Ausbildung als Mechatroniker auf Jobbörse.de ergab 1.245 aktuelle Ausbildungsplätze:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
Kfz-Mechatroniker (m/w/d)

Kfz-Mechatroniker (m/w/d) gesucht von Graf Hardenberg-Gruppe in Aach, Konstanz, Radolfzell am Bodensee, Singen (Hohentwiel), Überlingen, Bretten, Bruchsal, Eggenstein-Leopoldshafen, Hilzingen, Offenburg….
weiterlesen Vor 2 Tagen veröffentlicht

Kfz-Mechatroniker (m/w)

Kfz-Mechatroniker (m/w) gesucht von STAIGER Nutzfahrzeuge GmbH in Karlsdorf-Neuthard, Baden-Württemberg.
weiterlesen Vor 2 Tagen veröffentlicht

Mechatroniker (m/w/d)

Mechatroniker (m/w/d) gesucht von Maschinenfabrik ALFING Kessler GmbH in Aalen, Baden-Württemberg.
weiterlesen Vor 4 Tagen veröffentlicht

Ausbildung 2019

Ausbildung 2019 gesucht von ADA Cosmetics International GmbH in Kehl, Baden-Württemberg.
weiterlesen Vor 2 Tagen veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Was verdient eine Auszubildender zum Mechatroniker während der Ausbildung?

Der Verdienst von Mechatronikern in der Lehre ist in erster Linie von der Branche abhängig. Im Anschluss finden Sie zwei Beispiele dazu aufgeführt:

Monatlicher Bruttoverdienst eines Azubis im Elektrohandwerk:

  1. Ausbildungsjahr: 640 bis 800 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 690 bis 850 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 760 bis 900 Euro
  4. Ausbildungsjahr: 820 bis 1.000 Euro

Monatlicher Bruttoverdienst eines Azubis in der Metall- und Elektroindustrie:

  1. Ausbildungsjahr: 976 bis 1.047 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 1.029 bis 1.102 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 1.102 bis 1.199 Euro
  4. Ausbildungsjahr: 1.141 bis 1.264 Euro

Was verdient ein Auszubildender zum Mechatroniker nach der Ausbildung?

Nach der Lehre liegt das Einstiegsgehalt eines Mechatronikers zwischen 1.800 und 2.100 Euro brutto pro Monat. Die Höhe des Verdienstes ist abhängig von Faktoren wie der Region, der Erfahrung des Mechatronikers sowie der Größe des Arbeitgebers.

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte ein Auszubildender zum Mechatroniker mitbringen?

Um gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz zu haben, ist zwar kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Dennoch erhöhen sich die Aussichten auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch mit guten Noten auf dem Zeugnis. Insbesondere die Fächer Mathematik, Physik, Informatik, Werken, Technik und Englisch sind für diesen Beruf sehr wichtig. Zudem erfordert die Lehre persönliche Kompetenzen wie:

  • Gründlichkeit
  • handwerkliches Geschick
  • logisch-analytisches Denken
  • räumliche Vorstellungskraft
  • Lernbereitschaft

Besonders gern gesehen sind Bewerber, die ein einschlägiges Praktikum vorab absolviert haben. Ein Praktikum beweist Interesse an der Branche und vor allem Einsatzbereitschaft, schafft Ihnen somit bessere Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

Was lernt ein Mechatroniker in der Berufsschule?

Die Berufsschule konzentriert sich insbesondere auf die Vermittlung von Schwerpunkten wie:

  • die Analyse von Funktionszusammenhängen in mechatronischen Systemen
  • Design
  • das Erstellen mechatronischer Systeme

Diese Inhalte werden ergänzt durch allgemeinbildende Fächer wie zum Beispiel Mathematik oder Wirtschafts- und Sozialkunde.

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte ein Praktikant als Mechatroniker mitbringen?

Gründlichkeit, handwerkliches Geschick, ein gewisses logisches Denkvermögen sowie räumliche Vorstellungskraft und Lernbereitschaft sind die wichtigsten Eigenschaften für ein Praktikum als Mechatroniker. Bringen Sie zudem noch Offenheit und ein freundliches Wesen mit, wird das Praktikum mit Sicherheit ein voller Erfolg.

Wo kann ich als Mechatroniker ein Praktikum machen?

Die Einsatzmöglichkeiten für Mechatroniker sind sehr vielseitig. Je nachdem, für welchen Bereich Sie sich interessieren, haben Sie die Wahl zwischen:

  • Automatisierungstechnik
  • Maschinenbau
  • Werkzeugbau
  • Schienenfahrzeugbau
  • Kraftfahrzeugbau
  • Luft- und Raumfahrzeugbau
  • Feinmechanik
  • Optik
  • Informations- und Telekommunikationstechnik
  • Medizinische Technik, Orthopädie, Zahntechnik