Softwareentwickler Aufgaben und Tätigkeiten

Welche Aufgaben und Tätigkeiten hat ein Softwareentwickler?

Softwareentwickler sind für die Analyse, die Planung, die Entwicklung und die Implementierung informationstechnischer Anwendungen und Softwarebausteine zuständig. Da das Berufsfeld sehr viele verschiedene Bereiche umfasst, kann der Arbeitsalltag recht unterschiedlich aussehen. Die berufliche Qualifikation entscheidet, welche Richtung der Softwareentwickler einschlägt.

Welche Aufgaben und Tätigkeiten hat ein Softwareentwickler im Einzelnen?

Softwareentwickler sind Mathematikexperten, Programmierspezialisten und Kundenberater in einer Person. So kennen sie sich bestens aus mit mathematischen Modellen aus der Analysis, der Stochastik und der linearen Algebra. Dieses Wissen nutzen sie, um komplexe Systeme zu entwickeln und Datenbanken zu erstellen. Dafür ist aber ein sicherer Umgang mit Programmiersprachen wie C, C++, Java oder Compiler sehr wichtig. Der Softwareentwickler übersetzt damit die Codes in maschinenlesbare Wörter. Ist eine Software erstellt, macht sich der Fachmann an die Testdurchläufe und eliminiert auftretende Fehler. Das Resultat soll ein perfektes Programm sein, dass der Benutzer leicht bedienen kann. Damit dieser bei Problemen schnell Hilfe findet, setzt der Softwareentwickler noch eine Arbeitsanweisung auf. Neben der Computerarbeit steht der Softwareentwickler regelmäßig in Kontakt zum Kunden. Kundenschulungen stehen regelmäßig an. Diese bereitet der Fachmann selbst vor. Auch für Beratungsgespräche verlässt der Softwareentwickler regelmäßig das Büro.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Jobsuche nach Softwareentwickler auf Jobbörse.de ergab 4.642 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
1 2 3 4 5 nächste

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild