Praktikum Haushaltshilfe Praktikumsplätze

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte eine Praktikantin als Haushaltshilfe mitbringen?

Sie wollen herausfinden, ob Sie für den Job der Haushaltshilfe gemacht sind? Dann sollten Sie unbedingt über ein Praktikum nachdenken. Wichtig ist, dass Sie einen ausgeprägten Sinn für Ordnung und Sauberkeit haben. Außerdem sollten Sie die wichtigsten Reinigungsmittel für Küche, Bad und Fenster kennen. Arbeitgeber schätzen es, wenn Haushaltshilfen präzise und gewissenhaft arbeiten. Sollten diese Fähigkeiten Ihrem Profil entsprechen, dürfte Ihnen die Bewerbung um einen Praktikumsplatz nicht schwerfallen.

Wo kann man als Haushaltshilfe ein Praktikum machen?

Am besten begleiten Praktikanten eine erfahrene Haushaltshilfe, wenn Sie in einem privaten Haushalt für Ordnung und Sauberkeit sorgt. Andernfalls könnten Sie in einer Reinigungsfirma nachfragen, ob die Chance auf ein Praktikum besteht.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Praktikum»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Suche nach Praktikumsplätzen nach Haushaltshilfe auf Jobbörse.de ergab 1 aktuelle Praktika:

Was verdient eine Haushaltshilfe als Praktikant?

Im Praktikum sollten Sie nicht das Geld in den Fokus setzen. Viel wichtiger ist die Berufserfahrung, die Sie sammeln können.

Warum ist ein Praktikum als Haushaltshilfe sinnvoll?

Bevor Sie einen Vertrag bei einem Arbeitgeber unterschreiben, sollten Sie sich ein genaues Bild vom Aufgabenprofil der Haushaltshilfe machen. Das geht am besten im Rahmen eines Praktikums. In diesem begleiten Sie eine erfahrene Haushaltshilfe bei der Arbeit und lernen, wie Sie die täglichen Reinigungsarbeiten erledigt. Nach dem Praktikum sind Sie sicher sehr viel klarer in Ihrer Entscheidung. Die gewonnene Berufserfahrung öffnet Ihnen zudem die Tür zu Vorstellungsgesprächen. Wer schon ein paar berufliche Fähigkeiten mitbringt, der weckt die Aufmerksamkeit von Arbeitgebern schnell.