Praktikum Fachkraft Metalltechnik Praktikumsplätze

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte eine Praktikantin als Fachkraft für Metalltechnik mitbringen?

Sie haben ein starkes Interesse am Werkstoff Metall, lieben das genaue Arbeiten und besitzen ausreichend technisches Verständnis für eine Tätigkeit im Metallgewerbe? Außerdem schätzten Ihre Freunde Sie für Ihre geduldige Art, und was das praktische Geschick angeht, macht Ihnen so leicht keiner etwas vor? Wenn Sie sich in diesem Profil wiederfinden, sollten Sie sich unbedingt den Berufsalltag einer Fachkraft für Metalltechnik ansehen. Das Praktikum ist dafür eine Möglichkeit.

Wo kann man als Fachkraft für Metalltechnik ein Praktikum machen?

Fachkräfte für Metalltechnik arbeiten je nach Fachrichtung in Betrieben der Metall- oder Elektroindustrie, im Maschinen- und Fahrzeugbau, im Baugewerbe, bei Werften und in der Haushaltsgeräteindustrie. Hier können Sie Ihre Bewerbung um einen Praktikumsplatz abgeben.

25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Praktikum»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Suche nach Praktikumsplätzen nach Fachkraft Metalltechnik auf Jobbörse.de ergab keine aktuellen Praktika:

Was verdient eine Fachkraft für Metalltechnik als Praktikant?

Im Praktikum sollten Sie den Fokus weniger auf das zu verdienende Geld richten. Die Berufserfahrung steht hier im Fokus.

Warum ist ein Praktikum als Fachkraft für Metalltechnik sinnvoll?

Im Praktikum dürfen Sie einer erfahrenen Fachkraft für Metalltechnik bei der Arbeit über die Schulter schauen. Je nachdem, für welche Branche Sie sich entscheiden, sehen Sie gelernte Fachleute beim Umformen von Metall zu oder bei der Herstellung von metallenen Erzeugnissen. Sie lernen die Betriebsstrukturen kennen und dürfen mit etwas Glück sogar selbst schon ein paar Handgriffe erledigen. Diese Erfahrungen sind für Ihren weiteren beruflichen Werdegang sehr wichtig. Im besten Fall gefällt Ihnen das Arbeitsumfeld so gut, sodass Sie sich im Praktikumsbetrieb direkt um einen Ausbildungsplatz bewerben. In der Regel haben es ehemalige Praktikanten sehr leicht, im Unternehmen, den Ausbildungsvertrag zu unterschreiben.