Praktikum Berufskraftfahrer Praktikumsplätze

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte ein Praktikant als Berufskraftfahrer mitbringen?

In erster Linie sollten Sie sich in Ihrer Bewerbung und im Vorstellungsgespräch offen, freundlich und interessiert am Berufsbild des Berufskraftfahrers präsentieren. Außerdem sollten Sie Freude am Fahren, ein großes Interesse an Technik und eine gewisse Dienstleistungsmentalität mitbringen. Betonen Sie all diese Fähigkeiten in Ihrem Anschreiben, um möglichst problemlos einen Praktikumsplatz als Berufskraftfahrer zu erhalten.

Wo kann man als Berufskraftfahrer ein Praktikum machen?

Berufskraftfahrer arbeiten im Personenverkehr, bei Speditionen, bei Entsorgungsfirmen oder Umzugsdienstleistern. In solchen Unternehmen stehen die Chancen gut, einen Praktikumsplatz zu ergattern.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Praktikum»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Suche nach Praktikumsplätzen nach Berufskraftfahrer auf Jobbörse.de ergab 9 aktuelle Praktika:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos

Was verdient ein Berufskraftfahrer als Praktikant?

Gesetzlich ist für Praktika ein Mindestlohn zu entrichten. Das ist allerdings nur der Fall, wenn es sich bei der Beschäftigung nicht um ein Pflichtpraktikum innerhalb einer Ausbildung oder eines Studiums handelt. Viele Unternehmen versuchen, sich Kosten zu sparen und zahlen oft nur eine Aufwandsentschädigung in Höhe von rund 400 Euro monatlich an die Praktikanten. Kurzzeitpraktikanten erhalten oftmals kein Geld für ihre Zeit im Unternehmen. Ihr Lohn ist viel mehr die gewonnene Berufserfahrung. Diese weckt das Interesse von Ausbildern enorm und kann die Tür zu zahlreichen Vorstellungsgesprächen öffnen.

Warum ist ein Praktikum als Berufskraftfahrer sinnvoll?

Im Praktikum erhalten Berufsinteressierte die Chance, den Alltag eines Berufskraftfahrers detailliert kennenzulernen. Ein paar Tage den Fahrer eines großen Lkws im Cockpit begleiten, lernen wie Ladungen fachgerecht gesichert und Lieferpapiere kontrolliert werden – all das sind Herausforderungen, denen Sie sich stellen dürfen. Die meisten entscheiden sich vor ihrer Ausbildung dazu, ein Praktikum zu absolvieren. Dabei werden sie jedoch nicht nur die Aufgaben und Tätigkeiten des Berufskraftfahrers kennenlernen. Auch das Unternehmen selbst, seine Strukturen und das Team sind von großem Interesse. Kommen Sie mit den Kollegen klar? Entspricht die Größe und das Einzugsgebiet des Praktikumsgebers den Erwartungen? Könnten Sie sich vorstellen, eine längere Zeit für dieses Unternehmen zu arbeiten? All das sind Fragen, die Sie sich nach dem Praktikum problemlos beantworten können. Und das Beste: Wenn die Chemie stimmt und der Betrieb Berufskraftfahrer ausbildet, halten Sie mit etwas Glück nach dem Praktikum einen Ausbildungsvertrag in der Hand.