Praktikum Arzthelferin Praktikumsplätze

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte eine Praktikantin als Arzthelferin mitbringen?

Wer sich für den Berufsalltag der Arzthelferin interessiert, entscheidet sich gerne vor der Ausbildung für ein Praktikum. Um diese Chance zu erhalten, sollten Sie schon im Bewerbungsanschreiben ein starkes Interesse am Berufsbild deutlich machen. Außerdem könnten Sie zeigen, dass Sie schon jetzt die wichtigsten Fähigkeiten einer Arzthelferin besitzen. Betonen Sie zum Beispiel Ihre Teamfähigkeit, erzählen Sie von Ihrer Leidenschaft für medizinische Themen und verdeutlichen Sie Ihre Freude am Umgang mit Menschen. Wer all diese Eigenschaften mitbringt, dem sollte es nicht schwerfallen, einen Praktikumsplatz in einer Praxis oder Klinik zu finden.

25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Praktikum»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Suche nach Praktikumsplätzen nach Arzthelferin auf Jobbörse.de ergab 5 aktuelle Praktika:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos

Wo kann man als Arzthelferin ein Praktikum machen?

Spannende Einblicke in den Beruf erhalten Sie zum Beispiel in einer Hausarzt- oder Facharztpraxis. Auch in Kliniken oder medizinischen Laboren warten viele tolle Aufgaben auf Sie. Wer noch nicht genau weiß, in welchem Bereich er eine Ausbildung machen möchte, der kann überlegen, in mehrere Unternehmen hineinzuschnuppern.

Was verdient eine Arzthelferin als Praktikant?

Die dazu gewonnene Berufserfahrung ist des Praktikanten Lohn. Geld verdienen nur die wenigsten in ihrem Praktikum und es wird in den meisten Fällen höchstens eine geringe Aufwandsentschädigung gezahlt. Sobald es sich um ein Pflichtpraktikum handelt, ist der Arbeitgeber nicht verpflichtet, den Mindestlohn an Praktikanten zu zahlen.

Warum ist ein Praktikum als Arzthelferin sinnvoll?

Ein Praktikum kann Ihnen bei der Ausbildungswahl helfen. So erhalten Sie wertvolle Einblicke in den Berufsalltag einer Arzthelferin und erfahren, wie eine Praxis oder ein branchenähnliches Unternehmen strukturiert ist. Durch besonderen Einsatz dürfen Sie ein paar Tätigkeiten auch selbstständig ausüben. Zum Beispiel können Sie erfahrene Arzthelferinnen dabei unterstützen, Patienten aufzurufen, Wartezimmer regelmäßig mit Getränken ausstatten oder unter Anleitung einen Patiententermin zur Kontrollbehandlung vereinbaren. Wer im Praktikum überzeugen kann, erhöht die Chance auf einen Ausbildungsvertrag im selben Unternehmen – vorausgesetzt Ihnen hat die Zusammenarbeit mit dem Team und den Vorgesetzten gefallen. Möchten Sie sich anderorts nach einem Ausbildungsplatz als Arzthelferin umsehen, öffnet Ihnen ein gutes Praktikumszeugnis die Tür zu zahlreichen Vorstellungsgesprächen. Legen Sie es also unbedingt Ihren zukünftigen Bewerbungsunterlagen bei.