Maßschneider Gehalt und Verdienstmöglichkeiten

Was verdient ein ausgelernter Maßschneider?

Das Einstiegsgehalt liegt bei etwa 1.700 Euro brutto, in einigen Betrieben sind auch bis zu 2.200 Euro brutto drin. Der genaue Lohn hängt vom Standort und der Betriebsgröße sowie der Branche (z. B. Modeboutique, Theater und Filmindustrie) ab.

Welche Verdienstmöglichkeiten hat ein Maßschneider langfristig?

Langfristig winken Gehälter von maximal 2.700 Euro im Beruf des Maßschneiders und sogar bis zu 4.200 Euro als weitergebildeter Maßschneidermeister. Auch andere Zusatzqualifikationen und Fortbildungen ermöglichen einen höheren Lohn.

Was verdient ein Auszubildender zum Maßschneider während der Ausbildung?

In der Ausbildung sind 550 Euro im ersten Lehrjahr üblich, während im zweiten Lehrjahr schon 675 Euro drin sind. Im dritten Lehrjahr können sich Maßschneider über Gehälter von circa 800 Euro freuen. Leider handelt es sich um Brutto-Gehälter, sodass am Ende etwas weniger Geld auf dem Konto landet.

25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Jobsuche nach Maßschneider auf Jobbörse.de ergab 120 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
1 2 3 4 5 nächste

Wie kann ich mehr Gehalt als Maßschneider bekommen?

Sie können sich beispielsweise zum Fertigungsmodelleur, Gewandmeister oder Maßschneidermeister fortbilden, um einerseits Ihr Portfolio zu erweitern und andererseits Ihr Gehalt zu verbessern. Haben Sie die Ausbildung geschafft und verfügen zudem über ein (Fach-)Abitur, ist ebenfalls ein anschließendes Studium des Modedesigns denkbar. Mit genügend Berufserfahrung und/oder einem Studium können Sie auch ein eigenes Atelier gründen und somit Ihr eigener Chef werden. Dafür ist nicht zwingend ein Meisterbrief erforderlich.

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild