Gesundheits Krankenpfleger Gehalt und Verdienstmöglichkeiten

Was verdient ein ausgelernter Gesundheits- und Krankenpfleger?

Nach der Lehre unterschreiben ausgelernte Gesundheits- und Krankenpfleger zum ersten Mal einen Arbeitsvertrag. Das Einstiegsgehalt rangiert zwischen 2.600 und 2.800 Euro brutto im Monat und unterliegt Einflüssen wie der Region, der Firmengröße und der Erfahrung des Arbeitnehmers.

Welche Verdienstmöglichkeiten hat ein Gesundheits- und Krankenpfleger langfristig?

Mit wachsender Berufserfahrung verdienen Gesundheits- und Krankenpfleger immer mehr. Im Durchschnitt liegt das Monatsbrutto von erfahrenen Fachkräften zwischen 2.665 und 3.230 Euro.

Was verdient ein Auszubildender zum Gesundheits- und Krankenpfleger während der Ausbildung?

Die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger ist eine schulische Ausbildung. Die Auszubildenden erhalten währenddessen kein geregeltes Einkommen, können allerdings eine staatliche Förderung beantragen.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Jobsuche nach Gesundheits Krankenpfleger auf Jobbörse.de ergab 27.219 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
1 2 3 4 5 nächste

Wie kann ich mehr Gehalt als Gesundheits- und Krankenpfleger bekommen?

Sie arbeiten schon eine Weile als Gesundheits- und Krankenpfleger, kennen sich mit den internen Betriebsstrukturen und Ihren täglichen Arbeiten sehr gut aus und suchen nun nach einer größeren Herausforderung zu einem höheren Preis. Dann sollten Sie bereit sein, noch einmal die Schulbank zu drücken. Denn Weiterbildungen sind die Voraussetzung für ein höheres Einkommen. Es gilt: Je mehr Sie wissen, desto eher kommen Sie in verantwortungsvolle Positionen. Und wer es in die Führungsebene schafft, der hat Anspruch auf mehr Geld am Ende des Monats. Im Folgenden finden Sie die gängigen Weiterbildungen der Branche aufgeführt und erfahren, welche Aufgaben dort auf Sie warten und wie viel Sie in diesem Job verdienen können.

Fachwirt für Gesundheits- und Sozialwesen: Sie arbeiten in Krankenhäusern, Gesundheitsämtern oder für Rettungsdienste. Dort organisieren und steuern Fachwirte die Geschäftsprozesse. Der durchschnittliche Monatsverdienst liegt zwischen 2.920 und 4.370 Euro brutto.

Betriebswirt für Management im Gesundheitswesen: Sie agieren als Schnittstelle zwischen Geschäftsführung und medizinischer Leitung. Ihre Aufgabe ist es, den Wettbewerb zu analysieren und Entscheidungshilfen für die Geschäftsleitung zu erarbeiten. Ihr Gehalt rangiert wie das des Fachwirts zwischen 2.920 bis 4.370 Euro brutto.

Praxisassistent: Als Praxisassistent sind Sie für die ambulante Versorgung von Patienten zuständig. Sie sind spezialisiert darauf, vor Ort die Wundpflege vorzunehmen, Verbände zu wechseln, Blutzuckerwerte zu messen oder Patientengespräche zu führen. Die Fortbildung lohnt sich vor allem für jene, die gerade die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger abgeschlossen haben. Mit einer Zusatzqualifikation können Sie bis zu 2.538 Euro brutto im Monat verdienen.

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild