Ausbildung ZMF Ausbildungsplätze

Wie finde ich einen Ausbildungsplatz als ZMF?

Im Internet finden Sie unterschiedliche Anbieter, die Ihnen die Weiterbildung zur ZMF ermöglichen. Sollten Sie aktuell als Zahnmedizinische Fachangestellte arbeiten, lohnt es sich, auch mit dem Arbeitgeber über Ihre Berufspläne zu sprechen. Eventuell kann er Ihnen Möglichkeiten aufzeigen und Kontaktadressen aus dem Umkreis geben.

Wie läuft die Ausbildung zur ZMF ab?

Der Ablauf der ZMF-Weiterbildung hängt stark davon ab, ob Sie sie in Vollzeit oder in Teilzeit absolvieren. In Vollzeit findet der Unterricht von Montag bis Freitag ganztags statt. Wer sich für die Teilzeitvariante entscheidet, ist an zwei Tagen der Woche ganztägig in der Fachschule. Die Theorie beinhaltet dabei Themen wie die allgemeinmedizinischen und zahnmedizinischen Grundlagen, die Ernährungslehre, behandlungsbegleitende Maßnahmen, Strahlenschutz und Ähnliches. Die praktischen Fähigkeiten erlernen die Berufsschüler am Phantom und später am Patienten.

Wie lange dauert die Ausbildung zur ZMF?

In Vollzeit dauert die Weiterbildung zur Zahnmedizinischen Fachassistentin sechs Monate. In Teilzeit sollten die Berufsanwärter etwa 28 Monate einplanen.

25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Ausbildung»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Suche nach Ausbildung als ZMF auf Jobbörse.de ergab 12 aktuelle Ausbildungsplätze:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
ZMF Azubi

ZMF Azubi gesucht von Persson & Partner -Zahnarztgemeinschaftspraxis- in Trittau.
weiterlesen Vor 24 Tagen veröffentlicht

Ausbildung 01.08.2022 ZMF m/w/d

Ausbildung 01.08.2022 ZMF m/w/d gesucht von Dr. Dr. Christoph Willamowski Dr. Dr. Patrick Karschuck Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie in Bottrop.
weiterlesen Vor 24 Tagen veröffentlicht

Was verdient eine Auszubildende zur ZMF während der Ausbildung?

Angehende ZMFs erhalten während der Weiterbildung kein Geld. Lehrgangsgebühren können anfallen und auch für die Prüfung sollten angehende ZMFs ein wenig Geld zur Seite legen. Außerdem können Kosten durch die Beschaffung von Arbeitsmaterialien oder die Fahrten zur Weiterbildungsstätte entstehen.

Was verdient eine Auszubildende zur ZMF nach der Ausbildung?

Nach der Weiterbildung steht ausgebildeten Zahnmedizinischen Fachassistentinnen ein Monatsgehalt zwischen 2.581 und 2.855 Euro brutto zu. Direkt nach dem Abschluss der Qualifikation sollten sich ZMFs aber noch ein wenig gedulden. in den ersten ein bis zwei Jahren kommt es darauf an, Berufserfahrung als ZMF zu sammeln. Je sicherer Sie im Job sind, desto mehr Gehalt verdienen Sie.

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte eine Auszubildende zur ZMF mitbringen?

Um Zahnmedizinische Fachassistentin zur werden, sollten Sie die Berufsausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten abgeschlossen haben, mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in diesem Job haben und ein Teilnahmenachweis eines aktuellen Erste- Hilfe-Kurses sowie einen aktuellen Fachkundenachweis zum Röntgen- und Strahlenschutz besitzen.

Darüber hinaus sollten Ihre persönlichen Stärken dem Anforderungsprofil der ZMF entsprechen. Zu den wichtigsten Qualitäten gehören eine freundliche und offene Umgangsweise mit Patienten, Organisationstalent und Engagement.

Was lernt eine ZMF in der Berufsschule?

Die Berufsschule führt angehende Zahnmedizinische Fachassistentinnen in ihren zukünftigen Berufsalltag ein. Auf dem Lehrplan stehen zum Beispiel Schwerpunkte wie die Herstellung von Provisorien, die Fissurenversiegelung von kariesfreien Zähnen, allgemeinmedizinische und zahnmedizinische Grundlagen, die Ernährungslehre, die Prophylaxe oraler Erkrankungen, Grundlagen des Abrechnungswesens, Kommunikation und Rhetorik, die Unterstützung bei kieferorthopädischen Behandlungen und vieles mehr.