Ausbildung Krankenschwester Ausbildungsplätze

Wie finde ich einen Ausbildungsplatz als Krankenschwester?

Am einfachsten finden Sie Ausbildungsplätze online. Im Internet können Sie sich direkt die Homepage der Fachschule heraussuchen und den Kontakt aufnehmen.

Wie läuft die Ausbildung zur Krankenschwester ab?

Die Ausbildung zur Krankenschwester (heute: Gesundheits- und Krankenpflegerin) erfolgt meistens an einer Krankenpflegeschule. Hier bereiten sich die Auszubildenden auf ihren zukünftigen Praxisalltag vor und lernen die wichtigsten Grundlagen dieses Berufs kennen. Darauf aufbauend, absolvieren sie im Krankenhaus verschiedene Praktika. Dieser Part nimmt insgesamt 1.000 Stunden ein und führt die angehenden Krankenschwestern in die Bereiche innere Medizin, Pädiatrie, Gynäkologie, Chirurgie, Geriatrie und Neurologie ein. Das Ziel ist, im Rahmen der Ausbildung alle Gebiete einmal kennenzulernen und Menschen aller Altersgruppen pflegen zu können.

Wie lange dauert die Ausbildung zur Krankenschwester?

Die Länge der Ausbildungszeit hängt vom Bundesland ab, in dem Sie den Beruf erlernen wollen. In Vollzeit dauert die Lehre zur Gesundheits- und Krankenpflegerin im Schnitt zwei Jahre. Wer den Beruf in Teilzeit erlernt, der sollte mit insgesamt vier Jahren Ausbildungszeit rechnen.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Ausbildung»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Suche nach Ausbildung als Krankenschwester auf Jobbörse.de ergab 1.226 aktuelle Ausbildungsplätze:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
Ausbildungen im Gesundheitswesen

Ausbildungen im Gesundheitswesen gesucht von Klinikum Mittelbaden in Baden-Baden, Bühl, Rastatt, Kuppenheim, Ottersweier, Baden-Württemberg.
weiterlesen Vor 4 Tagen veröffentlicht

Auszubildende/r

Auszubildende/r gesucht von Ev. Verein für Stadtmission in Karlsruhe e. in Karlsruhe, Baden-Württemberg.
weiterlesen Vor 4 Tagen veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Was verdient eine Auszubildende zur Krankenschwester während der Ausbildung?

Die Bezahlung hängt von der Art der Ausbildung ab. In der Regel erlernen Krankenschwestern (heute: Gesundheits- und Krankenpflegerinnen) den Beruf in einer Fachschule. In diesem Fall müssen Sie ohne geregeltes Einkommen auskommen. In manchen Bundesländern handelt es sich um eine Art duale Ausbildung. Das Bundesland entscheidet darüber, ob angehende Krankenschwestern ihre Ausbildung über den schulischen oder den dualen Weg absolvieren.

Was verdient eine Krankenschwester nach der Ausbildung?

Ist die Ausbildung geschafft, dürfen Sie hoffentlich bald Ihren ersten Arbeitsvertrag unterschreiben. Das Einstiegsgehalt ist dabei für viele von hohem Interesse. Es bewegt sich für Krankenschwestern zwischen 2.100 und 2.250 Euro brutto. Den höchstmöglichen Verdienst können Sie in großen Städten wie Köln oder München erzielen.

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte eine Auszubildende zur Krankenschwester mitbringen?

Erwägen Sie eine berufliche Karriere als Krankenschwester, sollten Sie vor der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz noch einmal das Anforderungsprofil checken. So sind ein ausgeprägtes naturwissenschaftliches Interesse und ein guter Zugang zu medizinischen Themen sehr wichtig. Außerdem sollten Sie Freude daran haben, anderen Menschen zu helfen. Darüber hinaus beweisen Krankenschwestern in ihrem Job eine hohe Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Kommunikationstalent und ein starkes Maß an Selbstständigkeit. Wer all diese Eigenschaften mitbringt, kann sich direkt an die Bewerbung setzen.

Was lernt eine Krankenschwester in der Berufsschule?

Der theoretische Unterricht an der Krankenpflegeschule vermittelt den angehenden Krankenschwestern die wichtigsten Grundlagenkenntnisse zum Berufsbild. Hier lernen die Auszubildenden viele verschiedene Krankheiten und deren Ursachen kennen. Außerdem führt der Lehrplan sie an Themen heran wie die Diagnose und Behandlung von Krankheiten, die ärztliche Assistenz bei Visiten und Operationen und Erste-Hilfe-Leistungen in Notfällen. Ferner üben die angehenden Krankenschwestern die Pulsmessung, das Messen des Blutdrucks, die Durchführung einer Blutabnahme sowie das Legen von Infusionen. Auch die Aufnahme von Patienten und die Dokumentation der Patientenfälle sind wichtige Bereiche, in die sich die Azubis einarbeiten müssen. Außerdem lernt die auszubildende Krankenschwester, den Pflegebedarf zu ermitteln und Pflegepläne zu erstellen. All diese Schwerpunkte werden in der Ausbildung thematisiert.