Ausbildung Kaufmann Büromanagement Ausbildungsplätze

Wie finde ich einen Ausbildungsplatz als Kaufmann für Büromanagement?

Die Ausbildung als Kaufmann für Büromanagement ist in der öffentlichen Verwaltung, in fast allen Wirtschaftsbereichen und bei unterschiedlichen Verbänden und Organisationen möglich. Ein Praktikum kann bei der Entscheidungsfindung helfen. Die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Kaufmann für Büromanagement sollte seriös wirken und das Anschreiben gut formuliert sein. So erhöhen Sie die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement?

Die Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement dauert in der Regel drei Jahre. Eine Verkürzung oder Verlängerung der Ausbildungszeit ist auf Antrag möglich.

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte ein Auszubildender zum Kaufmann für Büromanagement mitbringen?

Für die Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement sind ein mittlerer Bildungsabschluss oder die Hochschulreife bei Arbeitgebern aus Industrie und Handel gerne gesehen. Eine angemessene Ausdrucksweise und eine gute Kommunikationsfähigkeit sind für den Beruf besonders wichtig. Bringen Sie zusätzlich rechnerisches Denken, kaufmännische Befähigung und die Befähigung zum Planen und Organisieren mit, steht Ihrer Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement nichts mehr im Wege.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Ausbildung»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Suche nach Ausbildung als Kaufmann Büromanagement auf Jobbörse.de ergab 1.518 aktuelle Ausbildungsplätze:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
Büromanagement (m/w)

Büromanagement (m/w) gesucht von STAIGER Nutzfahrzeuge GmbH in Karlsdorf-Neuthard, Baden-Württemberg.
weiterlesen Vor 5 Tagen veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Wie läuft die Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement ab?

Die Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement gliedert sich in theoretische und praktische Lernfelder. Der Ausbildungsbetrieb lehrt in den ersten 15 Ausbildungsmonaten alles zu Büro- und Geschäftsprozessen. Thematisch steigt die Berufsschule mit theoretischem Wissen ein und vermittelt berufsspezifisches Wissen unter anderem zu Sachgütern und Dienstleistungen, zur Kundenakquise und zu personalwirtschaftlichen Aufgaben.

Im zweiten Ausbildungsjahr zum Kaufmann für Büromanagement stehen Geschäftsprozesse sowie Inhalte der Wahlqualifikationen auf dem Lehrplan. Die Wahlqualifikationen richten sich nach dem jeweiligen Ausbildungsbetrieb und der Branche:

  • kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Marketing und Vertrieb
  • Auftragssteuerung und Auftragskoordination
  • kaufmännische Abläufe
  • Logistik und Einkauf
  • Personalwirtschaft
  • Sekretariat und Assistenz
  • Verwaltungsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit
  • öffentliche Finanzwirtschaft
  • Recht und Verwaltung

Im dritten Ausbildungsjahr werden bereits erworbene Kenntnisse aus den Bereichen vertieft und um die Themen Liquidität, Wertschöpfungsprozesse und Projektplanung sowie deren Durchführung erweitert.

Was verdient ein Auszubildender zum Kaufmann für Büromanagement während der Ausbildung?

Die Ausbildungsvergütung für die Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement richtet sich nach der Tarifzugehörigkeit des Betriebes sowie nach der Branche und dem Bundesland:

Durchschnittsverdienst im Öffentlichen Dienst

  1. Ausbildungsjahr: 1.018 Euro brutto
  2. Ausbildungsjahr: 1.068 Euro brutto
  3. Ausbildungsjahr: 1.114 Euro brutto

Durchschnittsverdienst in der Metall- und Elektroindustrie

  1. Ausbildungsjahr: zwischen 976 und 1.047 Euro brutto
  2. Ausbildungsjahr: zwischen 1.029 und 1.102 Euro brutto
  3. Ausbildungsjahr: zwischen 1.102 und 1.199 Euro brutto

Handelt es sich um eine rein schulische Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement, entfällt der monatliche Verdienst.

Was verdient ein Kaufmann für Büromanagement nach der Ausbildung?

Das Einstiegsgehalt eines Kaufmanns für Büromanagement liegt durchschnittlich zwischen 1.800 und 2.800 Euro brutto. Der Verdienst richtet sich nach den Voraussetzungen eines Betriebes. Der Kaufmann für Büromanagement wird im Öffentlichen Dienst nach geltendem Tarifvertrag bezahlt. In der freien Wirtschaft richtet sich die Gehaltshöhe nach der Branche und dem Einsatzort.

Was lernt ein Kaufmann für Büromanagement in der Berufsschule?

In der Berufsschule warten berufsspezifische spannende Lernfelder auf Sie. Sie erhalten Kenntnisse über die Kundenakquise und Kundenbindung. Des Weiteren stehen die personalwirtschaftliche Aufgaben und Projektplanungen und -durchführungen auf Ihrem Lehrplan. Mit den Fächern Deutsch sowie Wirtschafts- und Sozialkunde erweitern Sie Ihr Allgemeinwissen.