Ausbildung Elektrotechniker Ausbildungsplätze

Wie finde ich einen Ausbildungsplatz als Elektrotechniker?

Am schnellsten finden Sie einen Ausbildungsplatz im Internet. Die meisten Betriebe nutzen das Internet für das Bewerbungsverfahren, stellen aber gleichzeitig noch eine Annonce in der Zeitung ein. Der Blick ins Wochenblatt lohnt sich also – vor allem wenn Sie einen Ausbildungsplatz im näheren Umkreis suchen.

Wie läuft die Ausbildung zum Elektrotechniker ab?

Den Job des Elektrotechnikers ergreifen Sie, indem Sie zunächst eine Ausbildung zum Elektroniker, Elektroanlagenmonteur, Industriemechaniker oder Mechatroniker angehen. Dabei handelt es sich um duale Ausbildungsgänge, die Sie theoretisch und praktisch auf Ihre zukünftige Arbeit vorbereiten. Die Berufsschule kümmert sich um die Vermittlung der Grundkenntnisse. Darauf aufbauend, übernehmen Sie im Ausbildungsbetrieb verschiedene Aufgaben. Am Ende der Lehre geht es in die Abschlussprüfung. Ist diese bestanden, dürfen die Absolventen die Weiterbildung zum Elektrotechniker antreten – Fachschulen bieten sie in zwei Fachbereichen an: Informations- und Kommunikationstechnik und Energietechnik.

Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Ausbildung»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ihre Suche nach Ausbildung als Elektrotechniker auf Jobbörse.de ergab 911 aktuelle Ausbildungsplätze:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
Elektroniker (m/w/d)

Elektroniker (m/w/d) gesucht von SAINT-GOBAIN in Stolberg, Herzogenrath, Aachen, Nordrhein-Westfalen.
weiterlesen Vor 5 Tagen veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Wie lange dauert die Ausbildung zum Elektrotechniker?

Duale Ausbildungsgänge dauern in der Regel drei Jahre. Die anschließende Weiterbildung zum Elektrotechniker nimmt zwei Jahre in Anspruch.

Was verdient ein Auszubildender zum Elektrotechniker während der Ausbildung?

Die Weiterbildung zum Elektrotechniker ist schulisch organisiert. Für die Berufsanwärter bedeutet das, dass sie zwei Jahre ohne eine Vergütung auskommen müssen. Die erste Ausbildung, die die angehenden Elektrotechniker zur Weiterbildung qualifiziert, verläuft meistens dual. In dieser Zeit erhalten die Berufsschüler ein monatliches Ausbildungsgehalt. Die Höhe hängt vom Bildungsgang, dem Betriebsstandort und der Größe des Unternehmens ab.

Was verdient ein Auszubildender zum Elektrotechniker nach der Ausbildung?

Nach der Ausbildung dürfen sich Elektrotechniker über ein Monatsbrutto zwischen 2.200 und 3.000 Euro im Monat freuen.

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sollte ein Auszubildender zum Elektrotechniker mitbringen?

Um die Weiterbildung zum Elektrotechniker antreten zu können, müssen die Bewerber mindestens einen der folgenden Bildungsgänge erfolgreich abgeschlossen haben:

  • Elektroniker
  • Elektroanlagenmonteur
  • Industriemechaniker
  • Mechatroniker

Daneben müssen angehende Elektrotechniker eine gründliche Arbeitsweise, logisch- analytisches Denkvermögen, technisches Verständnis und eine hohe Lernbereitschaft mitbringen.

Was lernt ein Elektrotechniker in der Berufsschule?

Je nach Spezialisierung arbeiten sich Elektrotechniker während der Weiterbildung in verschiedene Themen ein. Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Schwerpunkte zu jeder Fachrichtung aufgeführt.

Elektrotechniker für Energie- und Automatisierungstechnik: Die Berufsschüler dieser Fachrichtung arbeiten sich in die automatisierte Fertigung, die elektrische Energieversorgung sowie in die unterschiedlichen Mess-, Steuerungs-, Regelungs- und Antriebstechniken ein. Darüber hinaus stehen auf dem Lehrplan Themen wie Energietechnik, Nachrichten- und Informationstechnik, Betriebsführung und Ähnliches. Elektrotechniker für Informations- und Kommunikationstechnik: In diesem Fachbereich studieren die Berufsschüler die Installation und Administration von Netzwerken, arbeiten sich in die IT-Sicherheitsanforderungen ein und erlernen die Optimierung sowie die Erweiterung von bestehenden IT-Infrastrukturen mit virtuellen Maschinen. Auch die Digitale Kommunikationstechnik und die Mitarbeiterführung sind ein fester Bestandteil des Lehrplans.